Warum halten so viele an unserem herrschenden System fest und geben Alternativen zu diesem System keine Chance?

 

Print Friendly and PDF

Ganz einfach.

Weil das herrschende System irre erfolgreich im Profit machen ist.

 

Es ist für die System-Profitierer eine perfekt funktionierende Geldquelle.

 

Das System nutzt dazu unsere Schwächen gleich doppelt zum Geldverdienen aus.

 

Im ersten Schritt läßt es die Leute für ihre Habgier, ihre Geltungssucht, ihre Bequemlichkeit und ihre Denkfaulheit zahlen.

 

Im zweiten Schritt müssen sie dann die Rechnung dafür zahlen, daß sie habgierig, geltungssüchtig, bequem oder denkfaul waren.

 

Falls diejenigen, die schwach geworden sind, kein oder zu wenig Geld zum Bezahlen ihrer Rechnung haben, werden ihre Mitmenschen über die installierten Solidarsysteme dazu gezwungen es zu tun.

 

Praktische Beispiele für diese Solidarsysteme sind: Die Sozialsysteme und da vor allem die Krankenversicherung, das Steuersystem und das Geldsystem und da vor allem die Möglichkeit, das Geld der anderen zu entwerten (Stichwort: Inflation).

 

wie-das-herrschende-system-profite-macht

 

 

Mit habgierig sind hier übrigens diejenigen gemeint, die schon längst genügend materiellen Wohlstand haben, aber immer noch mehr Geld verdienen wollen, um sich noch mehr zu kaufen.
Mit habgierig sind aber auch diejenigen gemeint, die ihr Geld einfach nur für sich arbeiten lassen wollen - natürlich auf Kosten anderer, denn Geld kann natürlich keine geistige oder körperliche Arbeit leisten.

 

Die Geltungssüchtigen wollen unbedingt vor allen anderen gut dastehen und von möglichst vielen ihrer Mitmenschen und virtuellen Freunde bestätigt werden. Dafür sie tun sie fast alles. Sie sind oft krankhaft ehrgeizig und wollen immer besser sein als die anderen.

 

Denkfaul sind Menschen, die nur dann nachdenken bzw. das Notwendige tun, wenn sie dazu gezwungen werden oder wenn sie Geld dafür bekommen. Dann denken und tun sie aber auch nur soviel, wie unbedingt sein muss.

 

Die Bequemen können auch denkfaul sein, aber häufig denken sie sehr viel darüber nach, wie sie sich ihr Leben maximal vereinfachen können. Dafür bekommen sie ein dickes Lob, denn den besonders mutigen und tatkräftigen unter ihnen, haben wir unseren heutigen Lebensstandard zu verdanken. Sie haben uns vom Faustkeil zum Computer geführt!
Aber diese Visionäre und Erfinder sind hier nicht gemeint. Es geht um diejenigen, die sich ihr Leben - ohne Gewissensbisse - auf Kosten ihrer Mitmenschen vereinfachen. In der Tierwelt nennt man sie Parasiten oder Mitesser.

 

Praktische Beispiele, die zeigen wie das herrschende Profit-System funktioniert

 

Das System organisiert die Werte und Gewohnheiten vieler Menschen und nutzt diese um möglichst viel Profit damit zu machen.

 

Beispiel: die Gesunderhaltungsgewohnheiten der großen Masse

 

Die Gesundheit und wie ich sie erhalten kann, ist für mich kein besonders wichtiges Thema. Gesundheit bezieht sich bei mir nur auf meinen Körper - Geist und Seele, das ist mir zu esoterisch.

 

Ich denke wenig darüber nach, ob das, was ich esse und trinke, auch gesund ist, die Hauptsache ist, daß es gut schmeckt. Ich habe einen sehr stressigen Job, den ich im Grunde nur mache, damit ich meine Rechnungen bezahlen kann und mir keiner nachsagen kann, ich läge mich in die soziale Hängematte. Zur Entspannung setze ich mich mit Chips und einem Bier vor den Fernseher und lasse mich von Reality-TV und Unterhaltungsfilmen berieseln.

Ich rauche zuviel, esse sehr reichlich (Fleisch, Süßigkeiten, ...) und trinke dazu viel Bier, Cola und Limo. Sport oder überhaupt Bewegung beschränkt sich bei mir auf das Notwendige, lieber setze ich mich auf die Coach und strecke die Beine von mir.

Wenn es mir nicht gut geht, dann gehe ich rasch zum Arzt und lasse mir entsprechende Medikamente verschreiben. Was drin ist, interessiert mich nicht. 

 

Wie nutzt das System diese Gewohnheiten nun aus, um Profite zu machen?

 

Die Fastfoodketten machen es den Leuten ganz einfach an die Hamburger, Cheeseburger, Fritten und Cola zu kommen. Beim MC Drive kann man sogar mit dem Auto vorfahren und muß nicht einmal aussteigen, um an das Essen zu gelangen.

 

Mit der Bequemlichkeit und Denkfaulheit der Leute verdienen die Fastfoodketten der Coca Cola-Konzern, die Brauereien und die Süßigkeiten-Hersteller sich eine goldene Nase.

Nicht umsonst zählen MC Donalds und der Coca Cola-Konzern zu den umsatzstärksten Konzernen der Welt.

 

Damit nicht genug. Der großen Masse der Leute scheint ihre Gesundheit wirklich egal zu sein.

Nicht nur daß sie sich wie beschrieben sehr ungesund ernähren. Sie rauchen zusätzlich noch und bewegen sich wenig. Sie sitzen viele Stunden vor dem Fernseher oder in der Zuschauer-Tribüne ihres Lieblings-Clubs.

 

So verdient auch die Zigarettenindustrie und die Unterhaltungsindustrie ein Vermögen und das nur, weil die Leute sich keine Gedanken über ihre Gesundheit machen und sich viele Menschen gerne ihre Zeit passiv mit einfacher Unterhaltung vertreiben.

 

Die schlechte Ernährung in Kombination mit dem Bewegungsmangel sorgt im Laufe der Zeit für gesundheitliche Probleme.

 

Einige besonders häufige Krankheiten sind: Herz-Kreislauferkrankungen, Krebs, Bluthochdruck, Kopfschmerzen und Rückenschmerzen.

 

top-ten-der-todesursachen

Bildquelle:
http://www.independent.co.uk/news/health/the-things-most-likely-to-kill-...
 

Der bequeme und denkfaule Mensch hört nicht auf seinen Körper.

Er will nicht sehen, daß er immer dicker und unbeweglicher wird.

 

Er macht weiter, bis am Ende der Onkel Doktor seine Probleme lösen muss.

 

Der verschreibt Medikamente, die das aktuelle Problem lösen und für neue gesundheitliche Probleme sorgen.

 

So verdient die Pharmaindustrie mit ihren Medikamenten, weil sie akute Probleme auf recht einfache Weise löst und sie verdient noch mehr an den Folgeprobleme dieser Medikamente.

Nicht umsonst steht auf jeder Medikamenten-Verpackung, daß wir uns über die “bereits bekannten” Risiken und Nebenwirkungen informieren sollen.

 

Es ist wirklich traurig, wie unkritisch viele Menschen diese unzähligen Tabletten und Tropfen einnehmen.

 

Aspirin zum Beispiel, wird von vielen Menschen bei Kopfschmerzen oder Rückenschmerzen eingenommen.

Dieses sogeannte Medikament klemmt für eine bestimmte Zeit den Nervenstrang ab, über den die betreffenden Schmerzsignale zum Gehirn übertragen werden.

Gleichzeitig sorgt es dafür, daß auch andere Signale nicht mehr über diesen Nervenstrang gesendet werden können.
Etwa Warnsignale von entsprechenden Organen oder Rückmeldungen über wichtige Abläufe im Körper.

 

Während der Zeit wo das Aspirin wirkt, kann also unser Gehirn wichtige Körpersignale nicht mehr wahrnehmen.

Aspirin löst damit ein Problem (das Schmerzempfinden) und schafft neue, die gar nicht genau eingeschätzt werden können.

Dazu müssten wir in der Molekularbiologie schon einige hundert Jahre länger, intensiv geforscht und dabei entsprechende Erkenntnisse gesammelt haben.

 

Neben den genannten Industrien verdient aber auch der Staat eine Menge Geld mit der Bequemlichkeit und Denkfaulheit vieler Leute.
Man denke nur an die Steuereinnahmen und die Sozialabgaben der unzähligen Mitarbeiter, die die gennanten Industrien am Laufen halten.

 

Viele dieser Leute, die sich durch ihre Bequemlichkeit und Denkfaulheit ihre Gesundheit kaputt gemacht haben, könnten die entstehenden Arztkosten gar nicht selbst übernehmen.

 

Dazu gibt es die Solidarsysteme!

 

Die Gesunden bzw. diejenigen, die ihre Gesundheit durch entsprechende Ernährung und ausreichende Bewegung erhalten, übernehmen die Kosten.

Diejenigen also, die nur in die Krankenkassen einzahlen, deren Dienste aber nie in Anspruch nehmen zahlen für die echten Kranken und für den viel größeren Teil derjenigen, die mit ihrer Gesundheit Schindluder treiben.

 

Das eben beschriebene Beispiel mit den Gesunderhaltungsgewohnheiten vieler Menschen erklärt nicht nur, warum mit dem herrschenden System bestimmte Leute irre viel Geld verdienen, sondern auch warum viele Probleme nur verwaltet aber niemals gelöst werden.

 

Zur Verdeutlichung noch einmal das bereits in dem Schaubild demonstrierte Prinzip dahinter:

 

Erster Profit
Die Leute werden mit Hilfe ihrer Habgier, ihrer Geltungssucht, ihrer Bequemlichkeit und ihrer Denkfaulheit dazu verleitet, etwas zu kaufen.

 

Zweiter Profit
Die Leute bezahlen für die Probleme, die sie jetzt haben, weil sie habgierig, geltungssüchtig, bequem oder denkfaul waren.

 

Profitabsicherung über Solidarsysteme
Falls diejenigen, die schwach waren, kein oder zu wenig Geld zum Bezahlen ihrer Rechnung haben, werden ihre Mitmenschen über die installierten Solidarsysteme dazu gezwungen, es zu tun.

 

Es gäbe viele weitere Beispiele dafür, wie das System unsere Werte und Gewohnheiten organisiert und damit irre viel Profit macht.

 

Etwa die Geldgewohheiten vieler Menschen, die ebenfalls gnadenlos ausgenutzt werden.

 

Wie die Geldgewohnheiten zum Profit machen ausgenutzt werden

 

So bewerten viele, ihren beruflichen Erfolg vorwiegend danach, wie viel Geld sie mit ihrem Job verdienen, welchen Posten sie innerhalb der Hierarchien einnehmen bzw. wie viele Leute sie unter sich haben und wie viel Anerkennung sie von anderen für ihre Arbeit erhalten.

 

Es geht ihnen darum, daß sie zu einer bestimmten Gruppe dazu gehören und dazu müssen sie sich das Gleiche oder mehr leisten können als die anderen. Vor allem aber müssen sie ähnliche oder gleiche Wünsche, Träume, Probleme und Hindernisse haben, damit sie auch gut mitreden können.

 

Wenn beispielsweise einige in der Gruppe ein neues Haus bauen, dann möchten es die anderen auch haben.
Sie verschulden sich dann und machen sich mit ihren
Hypotheken zum lebenslangen Schuldsklaven für die Bankeigentümer, die Guthabenbesitzer und die Bankangestellten.

 

Aber dazu gehören ist ihnen wichtiger als alles andere!

 

Sie opfern also ihre Freiheit und ihre Selbstbestimmung für ein höheres Einkommen und für Prestige.

Sie vergleichen sich mit anderen und richten ihr Leben nach den erkannten Unterschieden aus.

 

Nicht selten kaufen sie auf diesem Wege, Dinge, die sie nicht brauchen, um Leute zu beeindrucken, die sie nicht mögen, mit Geld, daß sie nicht wirklich haben.

 

Ja häufig ist es sogar so, daß diese Menschen sich in ihrem Streben, besser als der andere zu sein bzw. den Erwartungen der anderen gerecht zu werden, regelrecht überschulden.

 

Viele Millionen völlig überschuldete Privatpersonen und Privathaushalte demonstrieren die Wirkung von Geltungssucht und Habgier. 

 

Laut einer Hochrechnung von Statista.com waren im Jahr 2012 rund 6,59 Millionen Privatpersonen über 18 Jahre in Deutschland überschuldet. Die Zahl der überschuldeten Haushalte in Deutschland wird derzeit auf über drei Millionen geschätzt. 

 

Hauptursachen: Geltungssucht und Habgier, im Sinne von “Ich muss alles sofort haben”

 

Zuerst werden die Begehrlichkeiten geweckt. Dann wird es den Leuten leicht gemacht sich die betreffenden Produkte und Dienste zu kaufen.
Wer kein Geld hat bekommt eben einen Kredit.
Viele verschulden sich und werden so zu Abhängigen des Systems.

Wer die Schulden nicht mehr zurückzahlen kann, kann eine Privatinsolvenz beantragen. Die Gläubiger bleiben dann auf ihren Forderungen sitzen bzw. der (fleissige und sparsame) Steuerzahler trägt die Verluste der anderen.

Die Solidarsysteme greifen. Hier ist es das Steuersystem bzw. die Entschuldung per Gesetz.

 

 

 

Fazit

 

Ich hoffe ich konnte euch verständlich machen, wie das herrschende System im Prinzip funktioniert.

 

Wer es verstanden hat, weiss jetzt warum die Systemprofitierer so daran festhalten und über Alternativen gar nicht nachdenken möchten.

 

Wie sagten die Gebrüder Rothschild in London, am 28.06.1863 zu ihren damaligen US-Geschäftspartnern: 

"Die wenigen, die das System verstehen, werden so sehr an seinen Profiten interessiert oder so abhängig sein von der Gunst des Systems, daß aus deren Reihen nie eine Opposition hervorgehen wird. Die große Masse der Leute aber, mental unfähig zu begreifen, wird seine Last ohne Murren tragen, vielleicht sogar ohne zu mutmaßen, daß das System ihren Interessen feindlich ist."

 

Jetzt ist klar, was hinter diesem Gedanken steckt.

 

Mal ganz ehrlich. Bis jetzt würden viele das System gar nicht so ungerecht finden.

 

Es nutzt geschickt die Schwächen der Habgierigen, der Geltungssüchtigen, der Bequemen und der Denkfaulen aus.

 

Gegen das wäre nichts einzuwenden!

 

Daß aber alle über die Solidarsysteme zum Profitmachen benutzt werden, daß ist ungerecht. Es ist untragbar!

 

Das herrschende System macht also keinen Unterschied zwischen gut und böse, richtig und falsch oder wahr und verlogen, es orientiert sich nur am Profit.

 

Es beutet die Mutigen, die Tatkräftigen, die Anständigen und Ehrlichen genauso aus, wie die Habgierigen, die Geltungssüchtigen, die Bequemen und die Denkfaulen.

 

Es konditioniert die jungen Menschen sogar zu Gruppenmenschen und unkritischen Konsumenten, um später mit ihnen möglichst einfach Profit zu machen.

 

Dieses System schafft auf der einen Seite einen gigantischen materiellen Wohlstand und richtet auf der anderen Seite einen nicht wieder gutzumachenden Schaden an.

 

Es beutet die Natur und uns Menschen ohne Rücksicht auf Verluste aus!

 

Dieses System möchte, daß wir möglichst viel Geld verdienen und ausgeben.

 

Auf diesem Wege verbrauchen wir riesige Mengen an Rohstoffen und Energie.

 

Das belastet die Erde enorm, so daß wir jetzt schon mehrere Erden bräuchten um den Hunger nach Rohstoffen und Energie zu stillen.

 

Man stelle sich vor dieses System wird nun auch noch von den 1,4 Milliarden Chinesen und 1 Milliarde Inder erfolgreich angewendet.

 

Wie lange würde Mutter Natur das aushalten?

 

Das herrschende System zerstört unsere Lebensgrundlagen.

 

Es führt viele Menschen über zahlreiche Geldzwänge und Gruppenzwänge auf Irrwege und raubt ihnen so ihre Phantasie und ihr gutes Lebensgefühl. Nicht selten macht es aus Menschen, lebende Tote.

 

Das Traurige ist, daß viele Menschen gar nicht erkennen, daß sie ihre wertvolle Lebenszeit und Lebensenergie verschwenden und dabei auch noch ihre Lebensgrundlagen zerstören.

Nicht zuletzt schafft das System nur mehr für eine immer weiter schwindende Minderheit riesige Profite, während sich die anderen irgendwie durchschlagen müssen.

Wegen all der genannten Mißstände und Fehlentwicklungen, muß dieses System weg, wenn wir als Einzelner zufrieden leben und als Menschheit überleben wollen!

 

das-herrschende-system-fuehrt-uns-zum-toedlichen-absturz

 

Wer sich also von diesem System nicht länger ausnutzen und ausbeuten lassen will!

 

Wer nicht möchte, daß dieses System weiterhin die Natur und damit unsere Lebensgrundlage zerstört!

 

Der sollte jetzt sofort seinen Teil dazu beitragen, um dieses System zu beenden.

 

Der sollte uns Lebensunternehmer dabei unterstützen, die Alternative zu diesem System zu realisieren.

 

Die Alternative ist, die sich selbst organisierende Gesellschaft, die auf der Eigenverantwortung jedes Einzelnen beruht.

 

Eine Gesellschaft, die für alle Menschen eine optimale Lebensumgebung ist, die bedeutungsvoll und naturverbunden leben, begeistert lernen und demokratisch mitentscheiden möchten!

 

Im Grunde entziehen wir dem herrschenden System seine Kraft, indem wir unserem Herzen folgen und in diesem Sinne denken, lernen und kreativ sind!

 

Das System braucht nämlich immer genügend denkfaule, geltungssüchtige, habgierige und bequeme Menschen, die viel Geld verdienen und viel Geld ausgeben.

 

Zumindest aber braucht es genügend Menschen, die sich ohne Murren über die Solidarsysteme an Stelle der anderen melken lassen.

 

Nur so wirf es immer genügend Profit ab.

 

Das System geht zugrunde, wenn es zu wenig oder zuviele von diesen Menschen hat.

 

Sorgen wir dafür, daß es zu wenig hat …

Wir können das Blatt jederzeit wenden. Alles ist möglich. Es liegt nur an uns das zu tun, was den von seinem Herzen geführten Menschen so groß und erhaben macht. Was ihn so weit empor über alle anderen Lebewesen auf dieser Erde erhebt und ihn zu Recht zur Krone der Schöpfung macht.

Wir Menschen können an etwas glauben, was es noch nicht gibt und wir können uns deshalb mit aller Entschlossenheit und Ausdauer für die gute Sache, an die wir glauben, engagieren. Wir können auf unvorhersehbare Ereignisse flexibel reagieren und angemessen mit Unsicherheit umgehen. Wir können uns, wenn wir genügend nachdenken, eine andere Welt vorstellen. Wir können leidenschaftlich, also mit völliger Hingabe an etwas arbeiten und so unsere schöpferischen Kräfte entfalten und wir können Verantwortung übernehmen, für unser Leben und auch für die Gesellschaft in der wir leben.

All das können wir, wenn wir uns von unseren Ängsten und Zweifeln befreien, an uns und unsere Fähigkeiten glauben und innerlich bereit sind, uns fortlaufend weiterzuentwickeln.

Ein sehr wichtiger erster Schritt dieser weiteren Entwicklung ist, daß wir lernen:

  • die Freiheit, die uns die computergesteuerten Maschinen geben, wirklich produktiv zu nutzen (Stichwort: selbstgewählte Lebens- und Lernaufgaben)
  • die Möglichkeiten, die uns das Internet bietet, wirklich allgemeinwohl-dienlich zu nutzen (Stichwort: direkte Demokratie und Netzwerke)

 

Ich möchte euch mit:

eine gute Alternative zum herrschenden System beschreiben und so eine Orientierung dafür geben, was möglich wäre, wenn nur mindestens 10 bis 15 % von unserer Gesellschaft es wollen.

Darüber hinaus findet ihr in der Akademie entsprechende Workshops, Coachings, Videokurse, eBooks und zahlreiche inspirierende Artikel, die euch den Weg erleichtern!

 

 

Taxonomy upgrade extras: 

Was du jetzt tun kannst ...

 

 

oder

Werde Lebensunternehmer oder helfe anderen dabei, es zu werden!

 Herz fuehrt Verstand, dann kann nichts schiefgehen

Sie möchten weitestgehend frei über Ihre Lebenszeit verfügen und Ihre Fähigkeiten, Ihre Neigungen, Ihre Kreativität (Phantasie) und Ihre Gefühle bestmöglich ausleben?

Sie möchten Ihre eigenen Ideen realisieren, vielleicht sogar von zuhause aus arbeiten und sich ein Einkommen erwirtschaften, das Ihren Lebensunterhalt sichert. 

Sie möchten langfristig gut und deshalb im Einklang mit der Natur leben?

Neben einer vereinfachten Lebensweise spielt dabei auch die moderne Technik eine wichtige Rolle.
Wir finden heraus, wie Sie einfacher leben und die aktuellen technischen Möglichkeiten optimal nutzen können.

Beispielsweise bietet sich zur Fortbewegung in den Städten das Car2go- oder Car-Sharing-Konzept an oder wie wäre es in Zukunft mit einer AllinOne-Solaranlage zur weitestgehend autarken Stromversorgung oder verbrennen Sie Biomasse (z. B. Kuhmist) und erzeugen Sie so Ihren eigenen Strom.

Sie möchten sich mit Ihrer eigenen Stimme an den gesellschaftlichen Entscheidungen, die Sie interessieren, beteiligen ?

Möglicherweise wünschen Sie sich insgeheim schon lange, so zu leben und entsprechende Erfahrungen und Erkenntnisse zu sammeln.

Ja, wie wäre es, wenn Sie Ihre Begeisterung für diese ganzheitliche Lebensweise sogar zu Ihrem Beruf machen und sie auf diesem Wege, Ihr Wissen mit anderen teilen und anderen Menschen helfen können, erfüllter zu leben.

Verwirklichen Sie doch Ihren Traum! Werden Sie ein ganzheitlich denkender Lebensunternehmer oder falls Sie das schon sind, geben Sie Ihr Wissen weiter und geben Sie so Ihrer Zukunft ganz neue Perspektiven! 

Verdienen Sie mit Ihrer selbst gewählten Aufgabe Ihren Lebensunterhalt.

Sie können als Lebensunternehmer-Coach Ihr Wissen weitergeben oder aber auch als Coachee, die ganzheitliche Denkweise der Lebensunternehmer kennen lernen.

Natürlich können Sie auch nur einzelne Schwerpunkte aus dem Lebensunternehmer-Konzept trainieren bzw. coachen, etwa den Workshop wo es darum geht für Berufsanfänger und Berufswechsler den optimalen Beruf bzw. die Lebensaufgabe zu finden.

Für die Teilnahme sind keine besonderen Schulabschlüsse oder Zertifikate erforderlich! 

Wichtig ist, daß Sie von Ihrem Thema begeistert sind und gerne lernen bzw. später als Lebensunternehmer-Coach Ihre Erfahrungen und Erkenntnisse leidenschaftlich gerne an andere weitergeben.

Ja ich möchte:

 

Erfahre mehr über das Lebenskonzept der Lebensunternehmer und die optimale Lebensumgebung dafür!

Im eBook-Shop gibt es dazu:

eBooks zu dem Lebenskonzept der Lebensunternehmer 

eBooks über eine sich selbst organisierende Gesellschaft, die auf der Eigenverantwortung jedes Einzelnen aufbaut (die optimale Lebensumgebung für Lebensunternehmer)

eBooks über Insel-Solaranlagen und Windräder und Solarkollektoren, die man umweltfreundlich und Ressourcensparend aus Schrott, Altmetall und Abfällen bauen kann

im eBook-Shop stöbern … 

Lebensunternehmer-ebook-Shop

 

bestimmte Inhalte gezielt finden

 

Mit der Suchmaschine können alle Inhalte zum Lebensunternehmer-Training und zur artgerechten Umgebung für Lebensunternehmer gezielt nach bestimmten Stichwörtern durchsucht und so die jeweils  relevanten Inhalte gefunden werden.

Besonders wichtige Stichwörter:
naturverbundenheit, traumberuf finden, selbstentfaltung, autodidaktisch lernen, urteilsvermögen, entscheiden, beteiligen, Verantwortung, demokratie, netzwerke, grundeinkommen

Geben Sie doch testweise die Stichwörter, die Sie besonders interessieren, in die Suchmaschine ein und schauen Sie sich die gefundenen Trefferanzeigen an!

die lokale Suche ist momentan nicht verfügbar

Logo

>> die Ideenwerkstatt der Akademie für Lebensunternehmer

hier geht es um Lösungen, Konzepte und Projektideen für eine sich selbst organisierende Gesellschaft, die auf unserer tagtäglich gelebten Eigenverantwortung basiert

Dazu gibt es: Workshops, Coachings, Videokurse und eBooks | wichtige Werte und Gewohnheiten für alle die ihr Leben unternehmen | die ganzheitliche Lösung für eine sich selbst organisierende Gesellschaft, die auf der Eigenverantwortung jedes Einzelnen aufbaut | eBooks für Lebensunternehmer | die Lebensunternehmer-Idee | eine FAQ zur Klärung vieler Detailfragen zum Thema "das Leben unternehmen" | der Lebensunternehmer-Blog | den Bauplan für eine neue Gesellschaft | die Projektidee zu einer Internet-Entscheidungsplattform | News zum Thema “gesellschaftlicher Wandel” | das Grundkonzept für ein neues Bildungssystem und vieles mehr

>> aktiv mitmachen

diese Site soll dich dazu anregen aktiv bei der Akademie für Lebensunternehmer mitzumachen

weitere Websites von mir:

>> die Akademie für Lebensunternehmer
das Leben unternehmen - wie geht das?

>> mach was du liebst
hier geht es um die Kernfrage: Wofür lohnt es sich für dich zu leben?

>> wachse und gedeihe
hier geht es um die Kernfrage: Wie kannst du dich optimal weiterentwickeln, also effektiv lernen?

>> nutze das Internet sinnvoll und hilfreich
hier geht es um die Kernfrage: Wie können dir die vielfältigen Software-Tools bzw. Internetdienste dabei helfen, daß du deine Tagesaufgaben einfacher und schneller lösen kannst?

>> nutze freie Energie
selbst Strom erzeugen und Energie sparen