Antworten auf viele Detailfragen zum Thema "wie können wir unser Leben unternehmen"

 
Wer sein Leben unternimmt, der tut daß, was er liebt und setzt sich aktiv für eine gerechte Gesellschaft ein, in der jeder sein Bestes geben kann und will! Wenn viele von uns, dieses Motto ernst nehmen und tagtäglich leben, entsteht im Laufe der Zeit ganz automatisch, eine sich selbst organisierende Gesellschaft, die auf der Eigenverantwortung jedes Einzelnen basiert. In dieser FAQ-Sammlung geht es nun darum, alle Fragen zu beantworten, die sich für diejenigen stellen, die ihr Leben unternehmen möchten und so im Laufe der Zeit eine ganz neue Lebensumgebung (= Gesellschaft) für sich schaffen.

das Lebenskonzept (94)

Viele, die heute noch ihren 0815-Job machen müssen, werden nach dem gesellschaftlichen Wandel daß tun dürfen, was sie wirklich wollen und wir alle werden uns langfristig auch selbst an den politischen Entscheidungen beteiligen können. So kann sich alles bestmöglich im Sinne der Mitmacher entwickeln.
Wir können uns bestmöglich entfalten, optimal wachsen und gute Entscheidungen treffen, vor allem aber diese dann auch bestmöglich realisieren. Für alle die ihr Leben unternehmen, wird das Leben also wesentlich erfüllender und interessanter.
Der Preis dieses Fortschritts ist, daß wir uns dazu weiterentwickeln müssen!
Es geht jetzt darum volle Verantwortung für das eigene Leben zu übernehmen. Nicht nur daß, es geht jetzt auch darum, für die Gesellschaft eine gewisse Verantwortung zu übernehmen, etwa sich an den politischen Entscheidungen selbst zu beteiligen. Denn, wenn in der Gesellschaft etwas schief läuft, dann wirkt das oft auch auf uns selbst zurück.
Bisher ging es vor allem darum, daß wir unsere Pflichten gut erfüllen, für die Dinge außerhalb unseres Pflichtbereichs waren andere zuständig.
Sichere Arbeitsplätze gab es bei den Industriekonzernen, beim Staat und bei den Banken oder auch bei den NGO’s und den vielen kleinen und mittelständischen Industriebetrieben.
Um die Geldangelegenheiten kümmerte sich die Bank und um die Staatsschulden der Finanzminister.
Neue Arbeitsplätze schaffen die Politiker und unsere Interessen als Arbeitnehmer werden durch die Gewerkschaften durchgesetzt.
Um unsere körperliche Gesundheit kümmert sich der Hausarzt, um unsere seelischen Leiden der Psychiater und der Pfarrer.
Für unsere politischen Interessen setzen sich die von uns gewählten Parteien ein oder wir nehmen an einer von wem auch immer organisierten Demo teil, um unsere Macht zu demonstrieren.
Diese alte Welt und die damit verbundenen Grundwerte und Grundgewohnheiten, werden bald Geschichte sein.

Es steht ausser Frage, daß uns der technische Fortschritt und die damit verbundene wirtschaftliche Notwendigkeit zum Umdenken zwingt.

Die Automaten und die Rationalisierungsmöglichkeiten, die das Internet bietet, werden uns die Zeit zum Umdenken schenken.
Was wäre also, wenn dieses Umdenken darin besteht, daß der Großteil der Menschen dann wesentlich verantwortungsbewußter und achtsamer lebt und vor allem seinem ureigenen Sinn folgt!

Was wäre, wenn wir die freigewordene Zeit dazu nutzen, um über die wirklich lebenswichtigen Dinge nachzudenken!

Beispiel für wichtige Lebensfragen:

Wie kann ich eine gute Beziehung zu mir selbst und zur Natur herstellen ?

Wie kann ich mich bestmöglich um meine geistige, körperliche und seelische Gesundheit kümmern?

Was sind meine ganz eigenen Lebens- und Lernaufgaben?

Fazit:
Die computergesteuerten Maschinen und das Internet befreien uns also von vielen einfachen Routine- und Pflichtarbeiten und zwingen uns gleichzeitig dazu, neue Aufgaben zu finden. Ja die Technik zwingt uns jetzt sogar zum kompletten Umdenken.
Dieses Umdenken beginnt mit dem Hinterfragen unserer Werte und Gewohnheiten, denn die bestimmen unser tagtägliches Denken, Entscheiden und Handeln.
Mein Vorschlag für alle, die langfristig gut leben möchten: Denkt einmal über die Werte und Gewohnheiten eines Lebensunternehmers nach. Wer sich dafür interessiert, der findet in den nachfolgenden FAQ's viele wertvolle Infos zum Einstieg in die Lebensweise eines Menschen, der sein Leben unternimmt.

unternimm dein Leben (84)

Mach das, was du liebst! Jeder fängt bei sich selbst an, seine Gewohnheiten und Verhaltensweisen auf das Neue einzustellen. Besonders wichtig dabei ist es, das eigene Wesen bestmöglich zu entfalten und die Gesetzmäßigkeiten des Lebens zu verstehen und so ein reifer Mensch zu werden. Wir sind nicht auf die Welt gekommen, nur um Geld (für andere) zu verdienen, unsere Pflicht zu erfüllen und unser Denken und Handeln auf die Erwartung bzw. die Anerkennung von anderen auszurichten, sondern, damit wir uns wohlfühlen, indem wir unseren ganz eigenen Weg gehen können. Auf diesem Wege übernimmt jeder die Macht über sich und sein Leben. Alle können bestmöglich von den Neigungen, Fähigkeiten, Erfahrungen und Erkenntnissen jedes Einzelnen profitieren. Außerdem ist derjenige, der seine ganz eigene Aufgabe gefunden hat, nicht mehr so abhängig von den Arbeitsplätzen bei den Banken, bei den Konzernen und beim Staat. Ein weiterer positiver Effekt ist, daß bei sinkender Nachfrage nach den Angestellten-Arbeitsplätzen, die betreffenden Organisationen und Institutionen entsprechend Macht verlieren. Wir brauchen Menschen, die ihrem Herzen folgen und so ihre Kreativität, ihre Begabungen, Leidenschaften und Werte bestmöglich entfalten können. Wir brauchen Menschen, die Verantwortung übernehmen für sich und auch für die Gesellschaft in der sie leben. Beides, die Selbstentfaltung und das Verantwortung übernehmen geht immer vom Individuum aus. Echte von Herzen kommende Verantwortung übernehmen Menschen auf Grund ihrer eigener Erfahrungen u. Erkenntnisse, niemals aber weil sie von oben herab befohlen wurde. Hören wir auf mit der Erziehung zum Pflichtmenschen, der sich möglichst reibungslos in Gruppen einfügen kann und sorgen wir als Eltern dafür, daß sich unsere Kinder bestmöglich entfalten können, so wie die Natur sie geschaffen hat. Wir brauchen im Grunde nur eine Umgebung (Eltern, Mitmenschen, Gesellschaft), bei der sich die Anlagen, die die Natur in uns hineingelegt hat, bestmöglich entwickeln können.

entfalte dich (16)

aus sich selbst heraus etwas tun und seinem ureigenen Sinn folgen können und so die ganz eigenen Lebens- und Lernaufgaben entdecken > eine sehr wichtige Fähigkeit, in der gerade entstehenden Informationsgesellschaft
***********************************
Blog zum Thema: http://leb-dein-leben.info
***********************************
Sich selbst entfalten können, bedeutet so sein dürfen wie man ist, unabhängig sein von Einkommen, sozialer Anerkennung, gesellschaftlichen Moralvorstellungen und dergleichen mehr. Wir können uns nur selbst entfalten, wenn das auch viele andere tun dürfen. Wenn die Bewegung in Gang kommt, fallen viele Zwänge und wir können unsere wahren Herzenswünsche erkennen. Um diese zu befriedigen brauchen wir oft andere, die mit ihren Begabungen, Leidenschaften und Werten entsprechenden Dienste und Produkte schaffen. So können wir uns gegenseitig durch unsere Herzenswünsche wert- und sinnvolle Aufgaben geben.

 

Auf diese Frage kam ich, nachdem ich den aktuellen Marktbericht des Immobilienbüros RE/MAX, Ausgabe 6 (2017/2018) gelesen hatte.

Ganz besonders kritisch las ich, daß Frau Christine Schimpfermann keine ernsthaften Bedenken wegen Überhitzungserscheinungen und Blasentendenzen auf dem Immobilienmarkt hat!

Entweder hat sie wirklich keine Ahnung oder sie hat einen großen Vorteil davon, daß sie diese Immobilienblase nicht sieht.

Taxonomy upgrade extras: 

 

...

...

Eine Aufgabe in höchster Qualität können nur jene Menschen erfüllen, die ihre Lebensaufgabe ausführen und ihre Arbeit nicht vorwiegend als Pflichtaufgabe bzw. als Geldverdienstquelle sehen.

Taxonomy upgrade extras: 

wachse und gedeihe (10)

mit Hilfe des Internets selbstbestimmt und selbstorganisiert lernen können > eine sehr wichtige Fähigkeit, in der gerade entstehenden Informationsgesellschaft
**************************************
Blog zum Thema: http://das-lernen-lernen.info
**************************************
Unser Geist wächst und gedeiht umso besser, je erfolgreicher wir lernen können.

Je besser wir lernen können, desto einfacher und flexibler können wir uns:
* auf neue Situationen einstellen,
* mit Hilfe des Internets schnell und gezielt Wissen für das praktische Leben besorgen,
* mit den Möglichkeiten neuer Technologien vertraut machen,
* an Netzwerkprojekten, mit Hilfe unseres Computers mit Internetzugang beteiligen,
* aktiv an den politischen Entscheidungen beteiligen, also selbst mitdiskutieren, fragen, gemeinsam das Entscheidungswissen aufbauen und gute Lösungen finden und realisieren,
* auf politische und wirtschaftliche Änderungen in unserer Umgebung einstellen,

und ganz allgemein schnell Antworten auf Fragen bzw. Lösungen für Probleme finden.

 

Die Frage kam mir beim Durchlesen einer Mail von einem Studenten, der mein eBook "Welche Denkweisen heutiger Führungskräfte sollten wir kritisch hinterfragen?" gelesen hat und der mich dann, nach den von mir dafür verwendeten Quellen gefragt hat.

Diese Frage hat mich heute sehr zum Denken angeregt und ich möchte diese Gedanken nun mit euch teilen.

Guten Morgen Herr ...,  

Taxonomy upgrade extras: 

triff gute Entscheidungen (13)

ein gesunder Menschenverstand, ein klarer Blick, der nicht durch anerzogene Werte und Regeln, getrübt wird und eine Schatzkiste voll mit den unterschiedlichsten Lebenserfahrungen und eigenen Erkenntnissen, das alles sind Grundlagen für ein gesundes Urteilsvermögen > dieses gesunde Urteilsvermögen, als Grundlage für gute Entscheidungen, ist eine sehr wichtige Fähigkeit, in der gerade entstehenden Informationsgesellschaft
***********************************
Blog zum Thema: http://das-lernen-lernen.info
***********************************
Ein gutes Urteilsvermögen haben Menschen, die Sachverhalte richtig bewerten können, die sich selbst und andere kompetent beurteilen können, die ihrem eigenen Urteil vertrauen und gute Entscheidungen treffen und die Fehler, Probleme und Widersprüche schnell erkennen und korrigieren, weil sie ihr Denken und Handeln fortlaufend kritisch hinterfragen

Viele Menschen können oder wollen sich kein eigenes Urteil bilden, sondern sind auf das Urteil anderer Menschen angewiesen. 

Taxonomy upgrade extras: 

Zitat:

"man hat den Eindruck, ein pupertierendes Kind hätte das geschrieben" oder "Alle sind schuld an meiner Situation, nur ich nicht"

Diese Aussagen zeigen eindeutig, daß der Betreffende in Wirklichkeit Angst hat und deshalb meine Erfahrungen als lächerlich abtun will. Durch nichts zeigt der Mensch genauer, was er wirklich denkt, als durch die Dinge, die er lächerlich macht. 

Taxonomy upgrade extras: 

oder

Die Geschichte von Michel und wie er vom konditionierten Gruppenmenschen zum Individuum wurde.

Taxonomy upgrade extras: 

 

 

Wer sein ganz eigenes Leben lebt, also seinem ureigenen Sinn folgt und seinen ganz eigenen Weg geht, dem wird seine ganz eigene Lebensvision klar werden, der wird nach und nach seine ganz eigenen Vorstellungen entwickeln und wird sich auch mutig und tatkräftig dafür einsetzen, daß seine Vision Wirklichkeit wird.

Taxonomy upgrade extras: 

die Mittelschicht und ihr Verständnis von Erfolg

 

Erfolg der Mittelschicht

Erfolgreich ist für die Mehrheit heute, wer mit seiner Familie in einem schönen Haus wohnt, einen schönen Garten hat, ein schönes Auto fährt und sich seinen Jahresurlaub und all die anderen Dinge, die angesagt sind, leisten kann.

Taxonomy upgrade extras: 

<< zurück - Inhaltsverzeichnis - weiter >>

 

 

Was sind die konkreten Unterschiede zwischen dem alten und dem neuen Spiel?

 

Das herrschende System ist kein Naturgesetz!

Taxonomy upgrade extras: 

<< zurück - Inhaltsverzeichnis - weiter >>
 

Wie können wir (die Mitspieler) dem neuen Spiel seinen Sinn geben ?
 

 

Taxonomy upgrade extras: 
Dieser Artikel zum Anhören
Taxonomy upgrade extras: 

Viele sehen in den computergesteuerten Maschinen, die Ursache für die zunehmende Arbeitslosigkeit und die damit verbundenen Probleme. Im Rahmen dieses Artikels will ich Ihnen zeigen, daß die Maschinen langfristig unsere Retter sind und uns sehr wirksam dabei helfen ein ganz großes Problem zu lösen. 

weiterlesen ...

 

 

 

Taxonomy upgrade extras: 

 

Wer sein Wesen im Rahmen einer geeigneten Aufgabe entfaltet, der kann seine Leidenschaften ausleben, mit seinen Werten im Gleichklang leben, seine Begabungen und Charakterstärken bestmöglich nutzen und so seine eigene Kraft und Macht bestmöglich erfahren. Wie ich das Ganze konkret erlebt habe, beschreibe in meiner ganz persönlichen Geschichte.

Taxonomy upgrade extras: 

Zu guter Letzt möchte ich Ihnen noch ein Buch empfehlen, daß Ihnen wirklich Mut machen kann, gemäß Ihren eigenen Möglichkeiten und Fähigkeiten, die Welt aktiv zu verbessern.

Anzeige
Taxonomy upgrade extras: 

Ein praktisches Beispiel dafür wie stark die Auswirkungen der Gedanken eines einzigen Menschen für seine Nachwelt sein können, ist der Chemiker Dmitri Iwanowitsch Mendelejew (1834 bis 1907).

Taxonomy upgrade extras: 

Zitat aus einer diesbezüglichen Diskussion:

Die gesamte aufgehetzte Meute verteidigt sogar noch ihre eigenen Unterdrücker, weil sie nicht versteht, daß man sie befreien will und sie vielleicht noch nicht einmal befreit werden will.

Taxonomy upgrade extras: 

Vielen Menschen wurde von Kindesbeinen an, von den Eltern und ihrem näheren Umfeld (Verwandte, Freunde, gute Bekannte, Lehrer, Arbeitskollegen,...) in vielfältigster Weise vorgegeben, was sie tun dürfen und was sie lassen müssen und wissen deshalb nicht, was wahre Freiheit ist und konnten bzw. können durch den geringen Handlungsspielraum, den ihnen ihre Umwelt zuteilt, nur sehr wenig unterschiedliche Erfahrungen sammeln 

Taxonomy upgrade extras: 

nutze das Internet sinnvoll und hilfreich (10)

Wir können beispielsweise, mit Hilfe des Internets:

* an den für uns relevanten, gesellschaftlichen Entscheidungen online und damit relativ unabhängig von der Zeit und vom Ort, mit der eigenen Stimme, teilnehmen

Das Internet reduziert den gigantischen Organisationsaufwand, der notwendig wäre, wenn man die Bürger- und Volksentscheide offline durchführen würde, auf ein Minimum.

* an den uns interessierenden Netzwerkprojekten und Sozialunternehmen aktiv beteiligen

Viele dieser Netzwerkprojekte, werden entstehen um die direkt-demokratischen Entscheidungen in die Tat umzusetzen!

* bei Bedarf und ganz gezielt, vielfältige Erfahrungen und Erkenntnisse zu einem bestimmten Problem oder Thema finden können, mit denen wir dann kompetenter entscheiden und handeln können

* schnell und gezielt, die jeweils relevanten Profis, Internetdienste und Software-Werkzeuge finden, die uns die gerade anstehenden Aufgaben vereinfachen bzw. mit denen wir die gerade anfallenden Probleme einfacher lösen können

* ...

************************************
Blog zum Thema: http://internet-kurs.net
************************************

Etwas weiter gedacht kann das Internet sogar als Grundlage dafür dienen, um eine sich weitestgehend selbst organisierende Gesellschaft aufzubauen, die auf der Eigenverantwortung jedes Einzelnen beruht.

Sich aktiv und selbstbestimmt mit Informationen auseinandersetzen bedeutet ganz allgemein:

  • die Informationen vorurteilsfrei und kritisch hinterfragen (Ich kann nur wissen wonach ich fragen kann !)

die Lebensumgebung (237)

Unsere Lebenskonzept bzw. unsere Werte und Gewohnheiten bestimmen ob wir den Himmel auf Erden haben oder die Hölle auf Erden erleben oder ob wir unser Leben irgendwo zwischen diesen extremen Zuständen erleben.
Welche Werte und Gewohnheiten wir störungsfrei leben dürfen oder überhaupt leben können, wird aber auch durch unsere Lebensumgebung beeinflusst.

Beispiel: Gruppenzwänge
Da hat man es endlich geschafft, man hält sich an die Regeln um bestimmte Werte zu leben und man hat sich einige gute Gewohnheiten antrainiert und stellt fest, daß die Dinge wirklich besser laufen als zuvor, aber es hagelt Kritik von vielen Mitmenschen, weil die mit den Veränderungen nicht klar kommen und einen plötzlich ignorieren, kritische Fragen stellen oder mit bissigen Bemerkungen lächerlich machen.

Beispiel: Geldzwänge
Da hat man nun seine Lebensaufgabe gefunden und muß dann feststellen, daß die Dienste und Produkte nicht mit der aktuellen Lebensumgebung harmonieren. Daraus resultiert ein geringes Einkommen von dem man seine Rechnungen nicht bezahlen kann.

Fazit:
Es reicht nicht, wenn wir nur uns selbst weiterentwickeln und die Gesellschaft (unsere Lebensumgebung) außer acht lassen.
Deshalb sollte jeder mit seinen Möglichkeiten und Fähigkeiten mithelfen, eine auf der Eigenverantwortung jedes Einzelnen basierende und sich selbstorganisierende Gesellschaft aufzubauen!
Zu der Vision und zu den Konzepten hinter dieser neuen Lebensumgebung, stellen sich viele noch zu klärende Fragen, für die ich mir in dieser FAQ-Sammlung entsprechende Antworten überlegt habe.

die Vision (40)

Die Vision von einer artgerechten Umgebung, in der Menschen ihr naturgegebenes Wesen bestmöglich entfalten können.
Das Fundament dafür sind:
Reife Menschen, mit entsprechender Vorbildung, die die intuitiv verständlichen Regeln kennen und konsequent einhalten und Systeme, die die optimale Beteiligung des Einzelnen am Ganzen ermöglichen.

das Grundkonzept für das neue Bildungssystem (30)

denn wie sagte der große römische Kaiser und Philosoph Mark Aurel: "Unser Leben ist, was unser Denken daraus macht"

 

Im letzten Artikel habe ich darüber geschrieben, daß vor allem die natürlichen und die wahren Menschen bei uns gezielt von ihren Eltern und von den ErzieherInnen und LehrerInnen umerzogen werden.

Nach Daniel Goeudevert ist Bildung "ein aktiver, komplexer und nie abgeschlossener Prozess, in dessen glücklichem Verlauf eine selbstständige und selbsttätige, problemlösungsfähige und lebenstüchtige Persönlichkeit entstehen kann". Bildung könne daher nicht auf Wissen reduziert werden: Wissen sei nicht das Ziel der Bildung, aber sehr wohl ein Hilfsmittel. Darüber hinaus setze Bildung Urteilsvermögen, Reflexion und kritische Distanz gegenüber dem Informationsangebot voraus.

Um diese Frage zu beantworten habe ich mir das Jahresgutachten des Aktionsrats Bildung aus dem Jahrgang 2008 (www.aktionsrat-bildung.de) einmal näher angeschaut und mir wichtig erscheinende Inhalte in dieses Dokument kopiert.

Am Ende ziehe ich dann ein kurzes Fazit zu diesem Jahresgutachten bzw. zu den Professoren, die es erstellten.

Ganz grundsätzlich stellt sich dabei erst einmal die Frage: 

Wie können wir eigentlich mit unserem Wissen bestmöglich handeln ?

Dazu gehört eine entsprechende Bildung. Der Philosoph Duns Scotus (1266 bis 1308) sagte einmal: "Das Ziel des Wissens ist die Erkenntnis des Seins" oder Goethe sagte: "Werde wer du bist".

Die Kerngedanken des neuen Lehr- und Lernkonzept wachsen und reifen im übertragenen Sinne in der Puppe und wenn diese Kerngedanken verstanden und im Bildungsalltag realisiert werden, wird aus der Raupe (das alte Bildungssystem - Frontalunterricht), der Schmetterling (das neue Bildungssystem - individuelles Lernen in Netzwerken).

 

Bitte die nachfolgenden Infos nicht überbewerten ;-), denn sie stammen von einem Freigeist, der einfach mal weit über den Tellerrand hinausschaut, nicht mehr, aber auch nicht weniger. Den großen Einflusss den unsere Art wie wir denken hat, habe ich  bereits in einer Blog-Serie beschrieben.

Würden wir nun (wie bisher) auf die Folgen der in der Blog-Serie "Mängel in unserem Schulsystem und geeignete Lösungen" beschriebenen Probleme direkt reagieren, so hätte wir zwar für lange Zeit viel zu tun, aber wir könnten die Probleme nie wirklich lösen

Die eindeutig von Menschen verursachten Probleme können nur gelöst werden, wenn wir den Ursachen dieser Probleme auf den Grund gehen oder wie Walther Rathenau es formulierte:

Wie könnten wir herausfinden, welche Lehrkraft im Lehrberuf ihre Lebensaufgabe gefunden hat ?

Die Lernenden haben die Möglichkeit, den Lehrenden, der ihren Vorstellungen am besten entspricht, frei auszuwählen. Im Laufe dieses natürlichen Auswahlprozesses und ganz allgemein im Rahmen eines fairen und freien Wettbewerbs wird offenbar, welche Lehrkräfte weniger gut für den Lehrberuf geeignet sind, nämlich die, denen es die Lernenden nicht zutrauen, daß sie sie kompetent auf dem Weg zu ihrem Lernziel begleiten können.

Kreative Menschen sehen Dinge, die jeder andere auch sieht, stellen aber mit ihrem Wissen Zusammenhänge her, die niemand sonst sah. Eine Idee entsteht, indem man Zusammenhänge zwischen einem bestimmten Problem und den bereits bekannten und hierfür relevanten Erkenntnissen, Erfahrungen und Informationen herstellt und sie so verknüpft, daß schließlich eine mögliche Lösung entsteht.

weiterlesen ...

Das traditionelle Bildungssystem war für einen bestimmten Zeitabschnitt (das Industriezeitalter) hervorragend geeignet, aber es ist nicht zukunftstauglich.

Das altbekannte Bildungsystem mit Frontalunterricht, dient zur Vorbereitung für die spätere Arbeit als Angestellter in den streng hierarchisch organisierten Industriebetrieben und  Banken und für den Staatsdienst.

ich-will-die-wahrheit-nicht-sehen-hoeren-darueber-sprechen

Zitat aus einer diesbezüglichen Diskussion:

Nicht wenige Lehrkräfte denken, daß sie arbeitslos werden, wenn ihre Schüler lernen, wie man selbst (ohne Lehrer) lernt. Ich denke aber, daß wir gerade in der Ausbildung der Heranwachsenden noch viel mehr (wirklich kompetente) Lehrkräfte benötigen, als derzeit verfügbar sind - Lehrkräfte, die ihren Beruf in erster Linie als Lebensaufgabe betrachten und nicht als einfaches Mittel zum Zweck.

 

Zitat aus einer diesbezüglichen Diskussion:

Darunter (sich für eine bessere Gesellschaft einsetzen) scheint man nämlich vor allem ein Dasein als aus der Gesellschaft Ausgestoßener zu verstehen.

aussenseiter-mit-einer-vorstellung-alleine-dastehen

 

Zitat aus einer diesbezüglichen Diskussion:

Ich finde das nur widersprüchlich und nicht sehr konkret, aber gehen wir mal nur auf ein Detail ein: „Danach gibt der Lehrende (Eltern, LehrerInnen,...) die Lernziele vor, beschreibt den groben Lernweg und vermittelt den Lernenden wichtiges Grundwissen (z. B. die natürlichen Regeln und die Regeln zur konstruktiven zwischenmenschlichen Zusammenarbeit).“ Welches sind die neuen Lernziele?

Es gilt als sichere Tatsache, daß Menschen nicht wirklich von außen zum Lernen begeistert werden können. Diese Begeisterung muß von ihnen selbst kommen.

Viele Lehrkräfte sind Meister darin, ihre Schüler zu demotivieren.

Sehr demotivierend wirkt es, wenn man dazu gezwungen wird etwas zu tun, was man nicht will und dann vor anderen dumm da steht bzw. vorgeführt wird!

Das ist in der Schule häufig der Fall!

Wenn man sich die Streitereien und Kämpfe um kleinste Änderungen in unserem Bildungssystem in der Realität ansieht, kommen erhebliche Zweifel auf, daß hier jemals eine Einigung möglich ist.

Diejenigen, die sich einigen sollen, haben das traditionelle Bildungssystem ja tief verinnerlicht und sollen sich jetzt für etwas entscheiden, was ihren über viele Jahre anerzogenen Gewohnheiten und Verhaltensweisen zuwider läuft.

 Zitat:

Fehlen Ihnen nicht die didaktischen und pädagogischen Kenntnisse ?

Wie ich an anderer Stelle bereits sagte: Wie die Weltgeschichte eindeutig beweist, können gerade Nicht-Experten mit ihrem neutralen Blick auf ein Thema  Zusammenhänge herstellen, die den Experten mit ihren umfassenden Erfahrungen und Erkenntnissen einfach nicht mehr möglich sind. 

der Bauplan für die neue Gesellschaft (157)

Warum scheitern wir als Gesellschaft ? Die wesentliche Ursache dafür ist, daß die Führungskräfte aus Politik und Wirtschaft (die sogenannte Elite) letztendlich alle Entscheidungen treffen und (scheinbar) Verantwortung für ihre Entscheidungen übernehmen. Aus diesem Grund haben nur sehr wenig Menschen, praktische Erfahrungen im Entscheidungen treffen und Verantwortung übernehmen, vor allem dann, wenn es um die Gesellschaft geht.
Wie aber soll eine wirklich freie und faire Gesellschaft entstehen, wenn ein Großteil der Menschen aus denen diese Gesellschaft besteht, nie gelernt hat wirklich selbst zu urteilen, zu entscheiden und Verantwortung zu übernehmen ? Da heute noch einige Wenige über das Schicksal vieler entscheiden, kann sich die Gesellschaft nicht im Sinne aller, sondern nur im Sinne dieser Wenigen entwickeln. Das ist die Ursache für zahlreiche Probleme, die wir heute in unserer Gesellschaft haben.
Wir können diese Ursache beseitigen. Wie ? Mit Hilfe des Internets. Es gab noch nie in der Geschichte der Menschheit eine so perfekte technische Grundlage um eine eigenverantwortliche und sich selbstorganisierende Gesellschaft aufzubauen. Nur soviel, wer möchte kann mit Hilfe des Internets relativ unabhängig von der Zeit und dem Ort an dem er gerade ist, an Entscheidungen und Projekten teilnehmen.

direkte Demokratie anstatt repräsentative Demokratie (23)

Kann ein einzelner Mensch (ein Präsident, eine Bundeskanzlerin, ...) bzw. eine Gruppe (die Regierung) die gesellschaftlichen Probleme von 82 Millionen Menschen erkennen, formulieren und lösen?
Eine gute Regierung kann uns sicher eine wertvolle Hilfe sein, um wichtige gemeinsame Systeme und Regeln einzuführen bzw. um uns eine Lebensumgebung zu schaffen, in der wir unser Bestes geben können und wollen.
Aber, die Früchte dieser Lebensumgebung können auch nur dann wachsen, wenn wir (das Volk) entsprechenden Grundwerte und Grundgewohnheiten leben!

deshalb: Fordere dein Mitspracherecht!

Führen wir schrittweise eine direkte Demokratie ein, bei der reife Menschen die gesellschaftlichen Entscheidungen treffen.
Fangen wir an unsere Politik und unsere Wirtschaft wirklich aktiv mitzugestalten und beteiligen wir uns an den, für uns jeweils relevanten Entscheidungen ? Lernen wir uns als Volk zu organisieren.
Das Internet ist ein sehr wichtiges technisches Hilfsmittel dazu.
Auf diesem Wege übernimmt jeder seinen Machtanteil in der Gesellschaft und wir können alle bestmöglich von den Erfahrungen und Erkenntnissen jedes Einzelnen profitieren. Unsere Gesellschaft ist inzwischen so komplex geworden, daß wir für die Lösung unserer gesellschaftlichen Probleme auf diese wertvollen Erfahrungen und Erkenntnisse, nicht mehr verzichten können! Außerdem verteilt sich die Macht auf alle aktiven Demokraten und die Gesellschaft kann sich besser im Sinne aller entwickeln.
Wenn dagegen viele ihre Verantwortung auf andere abwälzen, dann konzentriert sich die Macht bei wenigen (Spitzenpolitiker, mächtige Lobbyisten, ...), die ihre Verantwortung dann letztendlich wieder geschickt auf die anderen abwälzen.

Repräsentative Demokratien, kosten viel zu viel Geld, beispielsweise:
- um die Wohlfahrtsstaaten und damit den Schein von materiellem Wohlstand zu erhalten (viel bauen, viele Industrieprodukte auf Pump exportieren, ...)
- um den Schein von guter Politik zu erhalten (mit Steuergelder und auf Kredit viele Jobs und politische Projekte finanzieren, Wahlkampagnen finanzieren, ...)
und um die Minister und ihr Millionenheer von Beamten mit guten Gehältern und Diäten und noch üppigeren Pensionen zu versorgen. Nicht zu vergessen um die ganzen Amtsgebäude zu bauen, zu renovieren usw. ...

Wer bewußt lebt wird schnell das ein oder andere gesellschaftliche Problem erkennen und vielleicht sogar nach Lösungen suchen.

Es wäre doch schade, wenn diese wertvollen Gedanken keine Früchte tragen könnten.

Dazu gibt es bei uns die Möglichkeit eine Bürgerinitiative auf den Weg zu bringen.

Viele denken, daß das sehr schwer ist und haben keinen Plan, wie sie da Schritt für Schritt vorgehen sollen.

Wie das geht, zeigt der Kölner Bürgerverein “NaBiS” und stellt dazu eine hervorragende Anleitung zum Gründen einer Bürgerinitiative ins Netz.

 

Ganz einfach: Indem wir unsere Gesellschaft nicht mehr von oben herab steuern, sondern indem wir Soll-Zustand und Ist-Zustand erfassen, vergleichen und die Differenz bestmöglich korrigieren!

Auf diesem Wege wird nach und nach eine sich selbst organisierende Gesellschaft entstehen, die auf der Eigenverantwortung jedes Einzelnen basiert.

 
Dazu zitiere ich die folgenden sehr wertvollen Gedanken, die Erich Fromm bereits vor 40 Jahren in seinem berühmten Buch "Haben oder Sein" veröffentlichte:

"Um eine auf dem Sein basierende Gesellschaft aufzubauen, müssen alle ihre Mitglieder sowohl ihre ökonomischen als auch ihre politischen Funktionen aktiv wahrnehmen.

Ein praktisches Beispiel dafür ist die "Koordinierende Kinderschutzstelle (KoKi)".

Diese staatliche Einrichtung gibt vor ein besonders wichtiges, gesellschaftliches Problem zu lösen, nämlich die Benachteiligung von jungen Menschen (Kindern und Jugendlichen) aus sozial schwächeren Familien. 

Dazu habe ich folgende Mail an KOKI geschrieben:

Sehr geehrtes KOKI-Team,wir alle lieben unsere kleinen, putzigen Kinder und möchten sie vor Unheil bewahren. Oder etwa nicht?

 

wie-entstehen-diktaturen

 

Bitte hören Sie sich die ersten 4 Minuten des nachfolgenden Videos genau an, bevor Sie die Inhalte dieses Artikels lesen.
 

Volker Pispers beschreibt in diesem Video anschaulich, wie wichtig die direkte Demokratie für unseren langfristigen Volksfrieden wäre.

 

ein Zitat aus einer diesbezüglichen Diskussion:

100 nach dem Zufallsprinzip für sechs Monate ausgewählte Fleischereifachverkäuferinnen machen bessere Gesetze als 100 parteiunabhängie Fachleute?

Genau das ist das Problem der heutigen Politik: Eine kleine Gruppe von Entscheidern meint, daß sie die Weisheit mit dem Löffel gefressen hat.   

Heute ist es so, daß Einzelne und kleinere Gruppen mit bestimmten Interessen sich den jeweils relevanten Verbänden und Vereinen anschließen, damit ihre Interessen sozusagen in der Gruppe gebündelt und so besser in der Öffentlichkeit wahrgenommen werden. Im Grunde geht es darum daß der Einzelne mehr Einfluss auf die gemeinschaftlichen Entscheidungen gewinnt, wenn er sich mit anderen, die ähnliche oder gleiche Interessen haben, zusammentut.

Horst Seehofer sagt:

Ich will die Freiheitsrechte der Bürger stärken und erweitern, wo es um ihre Lebensführung, ihr wirtschaftliches und ehrenamtliches Engagement geht. Und dort, wo es um Recht und Ordnung, um Daseinsvorsorge geht, brauchen wir einen starken Staat.

... die Freiheitsrechte der Bürger stärken u. erweitern ...

Wieder so eine leere Versprechung. Warum?

Es ist schon ein Phänomen, wie leicht die große Masse der Menschen im Sinne einiger Weniger beeinflusst werden kann. Praktische Beispiele gibt es viele, etwa der Fußball bzw. einzelne Fußballstars oder die Musik, wo beispielsweise schöne Rockballaden von echten Musikgenies hinterm Berg gehalten werden, während eine Lena mit ihren zweifelhaften Musikkünsten im Mittelpunkt steht.

Angenommen es wäre endlich der Zeitpunkt gekommen wo wir uns dem gewaltigen Schuldenberg, den wir als Gesellschaft aufgetürmt haben, stellen müssen. Das wahre Ausmaß dieser Schulden wird allen klar, alle wissen jetzt gibt es kein Schlupfloch mehr. Wir müssen ran. 

In letzter Zeit kommen immer wieder Minister ins Gespräch, die in ihren Reden davon sprechen, daß soweit alles in bester Ordnung ist und wir sogar bald mit Vollbeschäftigung rechnen können. Das ist aber nur daß, was die große Masse gerne hören möchte. Man stelle sich einmal vor, diese Minister würden uns die Wahrheit verkünden.

dazu ein Zitat aus einer diesbezüglichen Diskussion:

Die Presselandschaft ist gewaltig und Du wirst nicht gezwungen eine bestimmte Informationsquelle zu lesen.  Also, denk lieber erst ein bisschen nach bevor Du Unfug behauptest und massiv übertreibst und dadurch die Realität verdrehst. Du kannst übrigens auch Deine eigene Zeitung oder einen Blog gründen. Keiner hindert Dich! Dank freiheitlich demokratischer Grundordnung.

Leider ist es in Deutschland aus historischen Gründen in Sachen direkter Demokratie nicht weit her. Nicht nur, daß die Hürden für die Durchführung von Bürger- und Volksentscheiden (hohe Zulassungs- und Zustimmungsquoren, ...) im Vergleich  zu anderen demokratisch geführten Ländern extrem hoch sind, sie werden teilweise  sogar dann, wenn sie erfolgreich waren, mißachtet. 

Der US Ökonom Robert A. Brady beschäftigte sich in den 1930er Jahren mit dem Entstehen des Faschismus in Europa. Insbesondere mit dem deutschen Faschismus. Seine Schlussfolgerung (ganz grob und vereinfacht):

Hintergrund für die Frage war die Feststellung, daß unser Staat uns sehr bald in eine gewaltige Schuldenkatastrophe stürzen wird. Ein großer Teil der Staatsschulden entsteht dadurch, daß die Regierung sehr viel von unserem hart erarbeiteten Geld verbrennt, um von ihren Fehlern abzulenken und das System, daß sie zu Eliten macht, zu erhalten. Dem Bürger soll mit aller Kraft vorgespielt werden, daß die Regierungspolitik gut ist.

Zitat aus einer diesbezüglichen Diskussion:

Wir leben in einer als "Demokratie" verkleideten Diktatur der Plutokraten, also der Geldsystembetreiber und Medienbesitzer, der reichsten, mächtigsten und gierigsten Menschen, die man sich nur vorstellen kann. Daraus kann es nur einen Ausweg geben: Eine weniger schlimme Diktatur, nämlich eine Diktatur der Idealisten.


Zitat aus einer diesbezüglichen Diskussion:

Demokratie ist nur eine besondere Form einer Diktatur, und zwar eine besonders gefährliche, weil sie nicht erkannt wird und die Macht bei den schlimmsten vorstellbaren Menschen liegt. Machen wir uns nichts vor!

Dies gilt für die repräsentative Demokratie, wie wir sie derzeit haben.

Anarchie bedeutet Herrschaftslosigkeit. Da eine ideale "direkte Demokratie" genau das herbeiführt, schließe ich daraus, daß die Anarchie die letzte aller Gesellschaftsordnungen sein wird. 

als Einleitung die Erfahrung eines Menschen der 15 Jahre sehr viel Zeit und Energie in Parteiprojekte gesteckt hat:

Bitte erwarten Sie sich nichts von Parteigründungen. Sobald eine Protestpartei Zuspruch bekommt, wird sie von Gesindel überflutet. Es setzen sich am Ende die durch, die Politik zum Beruf machen, weil es dort etwas zu holen gibt. Dieser Typ von Glücksritter macht alles kaputt. 

und weiter:

freie Marktwirtschaft statt soziale Marktwirtschaft (16)

weg von der Beziehungswirtschaft hin zur freien Marktwirtschaft, damit alle bestmöglich von der Vielfalt der menschlichen Neigungen und Fähigkeiten jedes Einzelnen profitieren können

Was bedeutet freie Marktwirtschaft?

Die Bedürfnisse von uns Menschen müssen sich frei aus unseren Herzen entwickeln dürfen!

Das bedeutet, daß wir unsere Mitmenschen da weitestgehend frei entscheiden lassen und natürlich auch umgekehrt.

Ja, schon bei der Erziehung achten wir darauf, daß sich unsere Kinder möglichst frei entwickeln können, so daß sie später nicht von anerzogenen Glaubenssätzen und Begrenzungen (Das kannst du nicht, Das darfst du nicht,...) in ihren Entscheidungen beeinflusst werden.

Die Produkt- und Diensteideen zur Befriedigung dieser aus dem Herzen kommenden Bedürfnisse, müssen möglichst frei und zwanglos realisiert werden können.

Was bedeutet das?

Die Mitarbeiter innerhalb der Netzwerke bzw. Unternehmen, die die Produkte und Dienste entwickeln und auf dem Markt anbieten, müssen möglichst frei denken, entscheiden und handeln dürfen.

Um die Frage zu beantworten klären wir zuerst die Frage, was eine freie Marktwirtschaft ist und dann wie man wirksam dafür sorgen kann, daß es bei dieser freien Marktwirtschaft auch fair und gerecht zugeht.

Was bedeutet freie Marktwirtschaft?

Die Bedürfnisse von uns Menschen müssen sich frei aus unseren Herzen entwickeln dürfen! 

herz-fuehrt-verstand

 

 

In diesem Artikel beschreibe ich wie der Staat, die Versicherungen und die Banken uns Kleinunternehmern hier in Deutschland das Leben schwer machen.

Daß es in wirtschaftlich schwierigen Zeiten, nicht so einfach ist Aufträge zu bekommen, der Staat, die Versicherungen und die Banken aber trotzdem ihre Zahlungsforderungen pünktlich einziehen möchten, ja sogar Steuer-Vorauszahlungen erwarten.

 

oder 

Wo bleibt der zeitlich eigentlich längst fällige Weltkrieg?

In diesem Artikel möchte ich einmal darüber nachdenken, wie unser aktuelles Wirtschafts- und Finanzsystem grundsätzlich funktioniert. 

 

Die Frage kam mir in den Sinn nachdem ich den Artikel "Industrie 4.0 kostet Arbeitsplätze - aber der Verzicht auf Digitalisierung vernichtet viel mehr Jobs" gelesen und dann auf Google Plus mit anderen geteilt hatte und sich dann eine interessante Diskussion entwickelte.

Ich hab diese Diskussion am Ende des Artikels als Kommentar eingefügt.

 

Das Konkurrenzprinzip, im Rahmen dessen Einzelne oder Gruppen gleiche oder ähnliche Produkte/Dienste entwickeln bzw. bereits auf dem Markt anbieten ist an entsprechender Stelle genauso sinnvoll, wie die Kooperation.

Diese Wirtschaft basiert auf selbstbestimmten und selbstorganisiert denkenden und vor allem handelnden Menschen, die mit ihrer Netzwerkkompetenz fähig zur freien Kooperation sind.

Wenn man sich überlegt, was Menschen schaffen können, wenn man ihnen die Möglichkeit gibt, ihr Wesen, also ihre Begabungen, Leidenschaften und Werte frei zu entfalten - hierfür gibt es zahlreiche Beispiele, wie etwa Johannes Gutenberg (Buchdruckmaschine),  Robert Koch (Gegenmittel für zahlreiche Infektionskrankheiten), Henry Dunant (Rotes Kreuz), Ludwig van Beethoven (Für Elise, ...).


Die Musikindustrie behauptet, daß ihr die Verbreitung illegaler Raukopien per Internet riesige Verluste verusacht. Langfristig, wird das dazu führen, daß die Musikqualität abnimmt und viele sozialversicherungspflichtige Arbeitsplätze verloren gehen. Ob das tatsächlich so ist, möchte ich nun in diesem Artikel genauer untersuchen.

"Wann genau wird eigentlich das Urheberrecht verletzt ?".

 

Wer sich hauptsächlich Gedanken um Karriere, Posten und möglichst sichere und hohe Gewinne macht, verliert den Blick auf das Wesentliche - nämlich die Menschen, an die sich die Produkte und Dienste der finanzkräftigen und einflussreichen Großunternehmen (Konzerne)  richten. Nicht zuletzt arbeiten die Menschen dort häufig nicht wirklich konstruktiv zusammen - weil eben das gemeinsame Ziel fehlt, daß die Herzen verbindet. Ziele wie die Geldgewinne maximieren, finden im Herzen nicht wirklich ihren Platz.

Da viele den Begriff "Kapitalismus" an sich schon als etwa negatives sehen, möchte ich diese Sichtweise mit Hilfe der nachfolgenden Gedanken etwas neutralisieren.


Zitat aus einer diesbezüglichen Diskussion:

Wenn Sie wüssten, was hier heutzutage los ist! Heute müssen wir wieder auf die Selbstversorgung zurückgreifen - zumindest vorübergehend - um uns all den Schwachsinn, den uns die Arbeitsteilung gebracht hat, vom Leibe zu halten - letztendlich um unser durch die Arbeitsteilung ermöglichtes Dasein zu erhalten (das haben wir nun von selbigem)... 

gemeinsame Werte und Regeln (22)

damit wir das gemeinsame Ziel möglichst schnell und einfach erreichen können

Wie wir als Gesellschaft mit unsere alten Werten, das bestehende System zerstören und wie wir mit neuen Werten, ein neues, menschenfreundlicheres System aufbauen können ...

unsere Werte bestimmen die Art und Weise wie wir leben ...

 

Unsere Werte, sind das was wir im Leben als sehr wertvoll erachten. Unsere Werte bestimmen also unsere Gedanken und damit unser gesamtes Leben. Unsere Werte filtern und bewerten unsere Gedankenströme und bestimmen so ganz wesentlich unser Denken, Entscheiden und Handeln. 

Taxonomy upgrade extras: 

 

Schönheit und Vielfalt können nur individuell empfunden werden und sind an die Vernunft gebunden. Vernünftig können nur Geschöpfe sein, die sich und ihre Umgebung in Begriffe also in Sprache fassen können - also beschreiben, zählen usw. können. 

Taxonomy upgrade extras: 

 

Eine relativ einfache Lösung dazu stammt von Herrn Götz W. Werner (Gründer der Drogeriemarktkette dm), der fordert: Alle Steuern abschaffen bis auf die Mehrwertsteuer, da dies die einzige Steuer ist, die auf den Wertschöpfungsvorgang (und damit auch auf die Wettbewerbsfähigkeit der Unternehmen) keinen negativen Einfluß nimmt.

auf den Punkt gebracht bedeutet das:

Besteuern wir die Leistungsnehmer, statt die Leistungsgeber.

Taxonomy upgrade extras: 

 

 

Grundsätzlich hängt der Erfolg eines Menschen davon ab, wie effektiv er seine Lebenszeit nutzen kann und wie gut er seine Umgebung kennt und sich entweder an sie anpassen oder, wenn möglich, diese Umgebung auf seine Bedürfnisse und Wünsche ausrichten kann.

weiterlesen ...

 

 

Taxonomy upgrade extras: 

 

In diesem Artikel beschreibe ich intuitiv verständliche, gemeinsame Regeln, als Alternative zu einer nur noch von Experten verständlichen Gesetzes- und Verordnungsflut.

schon Konfuzius sagte vor etwa 2600 Jahren:

Taxonomy upgrade extras: 

Je eindeutiger die Begriffe desto besser können wir uns mit unserer Sprache verständigen.

Ein Beispiel hierfür sind Suchmaschinen die uns dann besser zu brauchbaren Suchergebnissen führen, wen wir entsprechend genaue Suchanfragen stellen. Wobei hier zahlreiche Ausnahmen die Regel bestätigen ;-)

Taxonomy upgrade extras: 

Dieser Wert ist für mich erfüllt, wenn ich und andere sich wohlfühlen (zufrieden sind) und ausreichend Geld zum Leben haben.

oder konkret...

Der Wert "Frieden und innere Zufriedenheit (innerer Wohlstand)" ist für mich erfüllt, wenn ich:

  • meine Aufgabe nicht aus dem Standpunkt des bloßen Geldverdienens heraus auswählen muß (Stichwort: Lohnzwang), sondern mein Geld mit einer selbstgewählten Aufgabe, die ich mit Freude und kompetent erfüllen kann, verdiene

Taxonomy upgrade extras: 

Solange Menschen für das Leben der alten Werte üppig belohnt werden, kann sich nichts ändern! 

Einer dieser alten Werte ist materieller Wohlstand, also daß man sich die Dinge, die sich andere leisten können auch leisten kann. Wer also diesen alten Wert lebt, der strebt in der Regel nach einer sicheren Geldverdienstquelle.  

Taxonomy upgrade extras: 

Bis jetzt haben wir vor allem materiellen Wohlstand geschaffen, der allerdings noch nicht optimal verteilt ist; das Endziel, nämlich eine Gesellschaft, in der sich alle weitestgehend wohlfühlen können (nicht nur eine Minderheit), weil sie materiellen und vor allem inneren Wohlstand haben, ist aber noch weit entfernt.  

Taxonomy upgrade extras: 

Es gibt verschiedene Werte die uns die heutigen Eliten mit Hilfe der herrschenden Erziehungs- und Ausbildungsmethoden in die Köpfe gepflanzt haben. 

Einige dieser anerzogenen Werte sind:

Taxonomy upgrade extras: 

In der Wikipedia steht: Toleranz, auch Duldsamkeit, ist allgemein ein Geltenlassen und Gewährenlassen fremder Überzeugungen, Handlungsweisen und Sitten.

Ich denke das die Toleranz in unserer Industriegesellschaft sehr wichtig war, weil eben viele ihr Wesen nicht entfalten durften und man einem Menschen gegenüber, der nicht sein darf, wer er eigentlich ist, auch entsprechend tolerant sein muss.

Taxonomy upgrade extras: 

Hinweis
Mit "sein Bestes geben" ist hier gemeint, sich voll engagieren und seine besonderen Fähigkeiten und seine Kreativität zum eigenen und zum Wohle aller einsetzen.

ganz kurz:

Die Sitte ist das die alten Eliten (Spitzenpolitiker, Papst und Bischöfe, Gewerkschaftsfunktionäre, Vorstandsvorsitzende, ...) uns gängeln und fremd bestimmen.

Taxonomy upgrade extras: 

Man muß sich zur Beantwortung der Frage darüber im klaren sein, daß alle Gedanken, Entscheidungen und Handlungen eines Menschen letztendlich auf seinen grundlegenden Werten und Regeln basieren.

Ein Mensch kommt nicht mit vorgefassten Meinungen, Überzeugungen und Ideologien auf die Welt. Ein neu geborener Mensch ist tatsächlich vollkommen unschuldig und hilflos.

Taxonomy upgrade extras: 

Die nachfolgenden Informationen sind besonders wichtig für Menschen, die einen Weg zu ihrer inneren Zufriedenheit suchen und die sich selbst und auch die Gesellschaft, in der sie leben, weiterentwickeln möchten. 

Taxonomy upgrade extras: 

Es geht dabei nicht darum, daß wir unsere Gesetze ganz abschaffen sollten. Viel mehr sollten die zig-tausend Gesetze, Vorschriften und Verordnungen auf ein notwendiges Minimum begrenzt werden. Das was dann übrig bleibt sollte so formuliert sein, daß  es auch von den Menschen, die sich daran halten sollen, ohne einen Rechtsexperten, verstanden werden kann.

Taxonomy upgrade extras: 


Zitat aus einer diesbezüglichen Diskussion:

Glaubst du, dass jeder Mensch sich in der Natur wohl fühlt, dass ihm dieses genügt? Ich weiß auch nicht, was werden würde, wenn wir alle Lämmer wären.

Taxonomy upgrade extras: 

Das mit dem Geben und Nehmen meine ich nicht im mengenmäßig erfassbaren Sinne. Also ich gebe nur dem, der mir auch gibt bzw. der mir nützlich sein könnte und ich gebe dem nur maximal soviel wie er mir gegeben hat.

Ich gebe einfach deshalb, weil ich von vielen Menschen nehme (denen ich niemals etwas gegeben habe), beispielsweise:

Taxonomy upgrade extras: 

Es gibt nichts was für einen Menschen schwieriger ist, als seine bisherigen Werte kritisch zu hinterfragen und diese entsprechend zu ändern.

Was, ich soll das was mir bisher so wertvoll war, als falsch, zeitlich überholt oder sonst was bewerten und mich auf was völlig neues unbekanntes einlassen ? Nein, Nein, ...

Taxonomy upgrade extras: 

Zitat:

„Gesetze weg“ – na klar, aber da wo keine Gesetze sind, da schreien wahrscheinlich gerade Sie am lautesten! Können Sie sich überhaupt vorstellen, dass die allerallermeisten Gesetze nur zu ihrem Schutz vor bösen Machenschaften dienen? Oder Ihres Lebens?

Tja, wie man es sieht.

Taxonomy upgrade extras: 

gemeinsames Ziel (12)

viele Menschen haben gar keine eigenen Ziele und verfolgen deshalb die Ziele anderer und ein weiterer grosser Teil hat zwar eigene Ziele, verfolgt diese aber mit Gleichgesinnten auf isolierten Inseln, zu denen andere keinen oder nur schwer Zugang finden - letztendlich können wir den gesellschaftlichen Wandel aber nur erfolgreich meistern, wenn alle an einem Strang ziehen - gemeinsame Visionen und Ziele verbinden die Herzen der Menschen

 

<< zurück - Inhaltsverzeichnis - weiter >>

 

 

Wie kommen wir vom Start zum Ziel? 
bzw. 
Woran merken wir, daß wir das Ziel erreicht haben ?

 

Taxonomy upgrade extras: 

 

<< zurück - Inhaltsverzeichnis - weiter >>

 

Wo stehen wir als Gesellschaft, welche gemeinsamen Ziele wären lohnenswert und was sind die Meilensteine auf dem Weg dorthin ?

In diesem Artikel, der in 6 Teilen veröffentlicht wird, geht es darum eine Strategie vorzustellen, mit der wir auf einem neuen Weg in eine gute Zukunft gehen können.

Taxonomy upgrade extras: 


Wo brauchen wir Vielfalt ?

 

Taxonomy upgrade extras: 

Das, was wohl viele Menschen heutzutage am meisten beunruhigt, ist die Unsicherheit darüber, wo uns die Weiterentwicklung hinführen soll und ob dieses Endziel dann auch für alle ein Ort ist, an dem sie sich weitestgehend wohlfühlen können. Nicht zuletzt sollte dieser Zustand des Sich-Wohlfühlens von möglichst langer Dauer sein.

... oder einfacher gefragt: Warum soll ich mich weiterentwickeln, wohin soll das Ganze führen und was wäre wenn ich mich bereits weiterentwickelt hätte ?

Taxonomy upgrade extras: 

die für alle erreichbaren und erstrebenswerten Ziele sind: "alle in unserer Gesellschaft sollen sich weitestgehend wohlfühlen" und "jeder soll so sein dürfen, wie er wirklich ist"

ein paar Vorgedanken die zu den Zielen  hinführten ...

... jeder Einzelne ist Teil der Gesellschaft bzw. die Gesellschaft ist die Summe aller Einzelnen ...

Taxonomy upgrade extras: 

Ein praktisches Beispiel ist der Untergang der Majas. Wie damals die Maja-Könige und -Adligen, bleiben auch unsere Führer untätig, obwohl wir existenzgefährdende Probleme haben, die sehr bald in einer Katastrophe enden.

Jared Diamond, der sich viele Jahre mit dem Überleben und dem Untergang von Gesellschaften beschäftigt hat schreibt in seinem Buch "Kollaps" über diese Maja-Könige und -Adligen: 

Taxonomy upgrade extras: 

Der erste Schritt, war der technische Fortschritt, insbesondere die computergesteuerten Maschinen und die modernen Informations- und Kommunikationstechnologien und der damit verbundene materielle Wohlstand

Der zweite Schritt besteht nun darin, auf diesem materiellen Wohlstand aufbauend, nun noch einen möglichst weit verbreiteten inneren Wohlstand (Frieden und innere Zufriedenheit) zu schaffen.

Taxonomy upgrade extras: 

Grundsätzlich geht es darum, daß möglichst viele Menschen in unserer Gesellschaft sich wohlfühlen.

Der erste Schritt, dorthin, war der technische Fortschritt, insbesondere die computergesteuerten Maschinen und die modernen Informations- und Kommunikationstechnologien und der damit verbundene materielle Wohlstand

Taxonomy upgrade extras: 

Weil unsere gesellschaftlichen Probleme mittlerweile existenzgefährdende Ausmaße angenommen haben. Es geht dabei vor allem um die gigantischen Staatsschulden und die hohen Steuer- und Sozialabgaben, die immer mehr Menschen dazu bewegen unser Land zu verlassen (im Schnitt ca. 150000 pro Jahr).

Taxonomy upgrade extras: 


Kriterien

Das gemeinsame Ziel soll:

  • jedem von uns selbst und auch dem Allgemeinwohl dienen und deshalb von möglichst vielen Menschen befürwortet werden 

  • intuitiv verständlich sein

  • es soll die Hauptursache, für die vielfältigen und mittlerweile existenzgefährdenden Probleme, die wir haben beseitigen

Taxonomy upgrade extras: 

Grundeinkommen statt Sozialsysteme (12)

Nachdem nun Jahrzehnte-lang - vergeblich - versucht wurde, die Leute mit der Angst vor Sozialhilfe bzw. Hartz 4 (= sozialer und finanzieller Abstieg) und dem damit verbundenen Geld- und Gruppenzwang dazu zu zwingen, etwas zu tun, was sie nicht wollen, sollten kluge Menschen endlich neue Wege gehen.

Mein Vorschlag dazu wäre, diese Leute, dazu zwingen, nichts zu tun!!!
Langweile als Motor für die Weiterentwicklung zum Lebensunternehmer.

Das könnten wir erreichen, indem wir die längst fällige, wirtschaftliche Depression einfach zulassen. Wirtschaftliche Depressionen sind ganz natürlich und hatten immer eine reinigende Funktion, wie die Weltgeschichte zeigt. Allerdings brauchen wir dieses Mal eine Depression ohne Not (Hunger, Durst, ...). Wer Hunger hat, weil er kein Einkommen hat, der versucht an Nahrung zu kommen, so schnell wie möglich. Man zwingt so viele Menschen dazu kriminell zu werden. In so einer Lebensumgebung kann sich niemand langfristig weiterentwickeln.

Deshalb erhält jeder ein Grundeinkommen, mit dem er sehr bescheiden, aber selbstbestimmt leben kann.

Das schafft die Lebensumgebung, wo die zu heilenden Menschen tagtäglich mit Langeweile und guten Beispielen von mutigen und tatkräftigen Mitmenschen, dazu angeregt werden, ihr Leben selbstbestimmt zu unternehmen.
Mit dem Grundeinkommen würde zweifellos eine Zeit der Erleuchtung anbrechen und zwar genau für die Leute, die heute noch sehr systemkonform leben.

 

 

Dazu zitiere ich die folgenden sehr wertvollen Gedanken, die Erich Fromm bereits vor 40 Jahren in seinem berühmten Buch "Haben oder Sein" veröffentlichte:

"Viele Übel der heutigen kapitalistischen und kommunistischen Gesellschaften wären durch die Garantie eines jährlichen Mindesteinkommens zu beseitigen.

Taxonomy upgrade extras: 

Wie Sie ja wahrscheinlich schon wissen, brauchen wir wegen der hochentwickelten Maschinen und dem Internet immer weniger Menschen, die nur Pflicht- und Routineaufgaben erledigen. Das machen die Maschinen wesentlich zuverlässiger und billiger. 
Dieser große technische Fortschritt erzwingt einen gesellschaftlichen Wandel, der wiederum mit einer Änderung unserer Werte und Gewohnheiten einhergeht.

Taxonomy upgrade extras: 

 

 

Dieser Artikel zeigt mit einer kleinen Geschichte, wie wir sehr negative Entwicklungen, wie etwa das weitere Auftürmen der Schuldenberge und die hohen Steuern und Sozialabgaben in Gang halten. Diese Entwicklung können wir nicht nur stoppen, sondern sogar eine sehr positive Entwicklung in Gang setzen!
Wie das erfahren Sie wenn Sie den Artikel lesen.

zur Einführung ein interessanter Kommentar von Martina Bedregal Calderón:

Taxonomy upgrade extras: 

Das Grundeinkommen enthält die Botschaft: Ich glaube an dich und deine Fähigkeiten und gebe dir mit diesem Einkommen die Chance, deine Lebensaufgabe zu finden und dich so bestmöglich und auf deine ganze eigene Weise am Wohlstand der Gesellschaft zu beteiligen!

Hartz4 enthält die Botschaft: Ich vermute du bist faul und man muss dich zur Arbeit zwingen, sonst tust du nichts, aber pass auf wir geben dir sicher keinen Cent zuviel und du hast dich an unsere Regeln zu halten, sonst bekommst du gar nichts!

Taxonomy upgrade extras: 

 

Die neue Einstellung besteht darin, nicht Geld als wichtigste Belohnung für die Arbeit zu sehen, sondern den Sinn und die Herausforderung und es gibt neben dem Geldgewinn auch noch den Triumph, die Freude etwas Bestimmtes erreicht zu haben.
Anstatt vorwiegend nach viel Geld, sollten wir nach viel Sinn und Freude streben. Ist es nicht das um was es wirklich im Leben geht ?

Taxonomy upgrade extras: 

In diesem Artikel möchte ich mich ein wenig mit dem Bandbreitenmodell von "Jörg Gastmann" auseinandersetzen.

Grundsätzlich gefällt mir das Bandbreitenmodell, weil es viel mit meiner Vision und meinen Konzepten gemeinsam hat. Vor allem das sich die Wirtschaft nach den Interessen der Menschen u. nicht umgekehrt, ausrichten muss und natürlich wir die finanzielle Freiheit brauchen um das auch tun zu können, was uns am Herzen liegt.

Taxonomy upgrade extras: 

 

kurzfristig vor allem durch weniger Ausgaben:

    Eine riesiges Becken für unnötige Ausgaben ist bei uns in Deutschland, die Bürokratie.

    Eine relativ einfache Lösung zum Bürokratieabbau stammt von Herrn Götz W. Werner (Gründer der Drogeriemarktkette dm). Der fordert: Alle Steuern abschaffen bis auf die Mehrwertsteuer, da dies die einzige Steuer ist, die auf den Wertschöpfungsvorgang (und damit auch auf die Wettbewerbsfähigkeit der Unternehmen) keinen negativen Einfluß nimmt.

    Taxonomy upgrade extras: 

    Was die Unternehmer dringend brauchen um ihre Ideen zu realisieren sind kleine zinslose Kredite, Zeit für die Realisierung ihrer Ideen und eine entsprechende Kompetenz im Umgang mit dem Computer und dem Internet. Letzteres können die angehenden Unternehmer übrigens in meinem Lehrgang lernen.

    Wie wäre es wenn die angehenden Unternehmer nicht nur kleine zinslose Kredite bekommen, sondern ein Grundeinkommen erhalten, mit dem sie in der schwierigen Anfangszeit ihr Leben finanzieren können ?

    Taxonomy upgrade extras: 

    Die Diskussion um das bedingungslose Grundeinkommen ist im Grunde ein gordischer Knoten aus Ängsten, Zweifeln, Interessen und Gegeninteressen.

    Taxonomy upgrade extras: 

    Zitat:

    Inwieweit würde sich das Denken und Handeln der Menschen ändern wenn weltweit von heute auf morgen ein üppig bemessenes bedingungsloses Grundeinkommen an jeden Menschen ausbezahlt würde.

    Taxonomy upgrade extras: 

    Download zum Offline-Lesen und ausdrucken 

    Um diese Frage zu beantworten sollten wir einmal schauen, wo wir hinwollen.

    dazu ein Zitat aus einer diesbezüglichen Diskussion:

    Taxonomy upgrade extras: 

    ein menschenfreundliches Finanzsystem (28)

    Das Zinssystem erzwingt ein ständiges Wirtschaftswachstum! Wir merken das im Alltag daran, daß wir mit Werbung überflutet werden. Wir sollen möglichst viel kaufen, natürlich neu, damit auch die Mehrwertsteuer fliesst. Geld sparen ist streng verboten, weil wir unser Geld sonst dem Wirtschaftskreislauf entziehen. Sparen wir trotzdem, dann muss der Staat das zwangsweise durch die Aufnahme von Krediten wieder ausgleichen, um eine innere Preisstabilität zu gewährleisten. Wobei auch ein ganz schöner Anteil unserer Sparvermögen als Kreditsicherheit dient, etwa wenn die Amerikaner, die Griechen, die Spanier oder die Italiener bei uns Autos, Maschinen und Werkzeuge auf Pump kaufen möchten - natürlich ohne uns Sparer zu fragen. Was aber ist, wenn die Wirtschaft schlecht läuft und die Guthabenzinsen, nicht aus den Einnahmen erwirtschaftet werden können. Was passiert, wenn der Schuldner seine Schuldzinsen nicht bezahlen kann? Wenn der Steuerzahler die Schulden für seine Mitmenschen übernehmen muss. Genau dann, wenn solche Situationen für eine längere Zeit überhand nehmen, wird die durch die Zinsen erzeugte Geldmenge, die durch die tatsächliche geistige oder körperliche Arbeit geschaffene, mehr und mehr übersteigen. Deshalb hat sich zwischen 1970 und 2008 der Wert der produzierten Güter verdreifacht. Die Menge des umlaufenden Geldes aber ist um das 13,5-fache angestiegen. Die durch die Zinsen erzeugte Kapitalmenge wächst also wesentlich schneller, als die durch die tatsächliche geistige oder körperliche Arbeit erwirtschaftete Geldmenge, die wir in Form von Produkten und Dienstleistungen geschaffen haben. Diese riesigen Kapitalmengen suchen nach Anlagemöglichkeiten und Renditen. Doch diese Renditen kann die Realwirtschaft immer weniger erwirtschaften. Das fördert Spekulationen und Betrug und wir verlieren unser Geld durch Inflation. Nicht zuletzt stecken die Zinsen auf unsere immer weiter steigenden Staatsschulden in allen Produkten und Dienstleistungen mit drin und verteuern so die Preise. Deshalb können wir mit dem gleichen Geld immer weniger kaufen. Gibt es eine Alternative zu unserem zinsbasierten Schuldgeldsystem? Eine menschenfreundliches Finanzsystem, wo Geld nicht mehr von habgierigen und rücksichtslosen Leuten dazu mißbraucht werden kann, um uns mit Hilfe von Zinsen, Inflation und Steuern unsere Lebenszeit und Lebensenergie zu stehlen. Wobei Geld an sich nicht das Problem ist! Geld ist eine gute Methode, wie wir den Lohn für unsere geistigen und körperlichen Leistungen speichern und natürlich auch flexibel untereinander austauschen können. Der Fehler ist, daß viele den Wert unserer Leistung ausschließlich in Geld und dem kurzfristigen Nutzen messen, anstatt darin, wie viel Sinn, Freude und Wohlgefühle die Beteiligten empfunden haben, als die Leistung erbracht wurde. Der Wert unserer Arbeit sollte nicht daran gemessen werden, wieviel Geld wir damit verdienen, sondern was diese Arbeit aus uns macht. Können wir uns durch unsere Arbeit persönlich weiterentwickeln und so unser Bestes geben oder aber werden wir durch unsere Arbeit zu rücksichtlosen und verlogenen Egoisten, die sich nehmen was geht und die nur soviel geben, wie sie unbedingt müssen. Arbeit ist also dann wertvoll, wenn sie uns hilft unsere Persönlichkeit weiterzuentwickeln, so daß wir unser Bestes geben können! Für diese neue Denkweise, brauchen wir Menschen, mit einer neuen, ganzheitlichen Sicht auf unsere gemeinsame Welt! Natürlich brauchen wir auch ein Finanzsystem, daß mit dieser neuen Denkweise harmoniert. Ein Finanzsystem, das nicht zentral gesteuert wird, ohne Zinseszins-System, mit entsprechend vorgebildeten Teilnehmern, gedecktem Geld, ohne von oben herab befohlene Schuldenmacherei und bei dem die Geldinstitute nur soviel Geld verleihen dürfen, wie sie an Eigenkapital haben. Also weg mit dem zinsbasierten Schuldgeldsystem. Um eine bessere Alternative dafür zu finden, sollten wir im Kleinen (also regional) verschiedene, der vielen bestehenden Währungssysteme praktisch ausprobieren. Das Ganze genau beobachten und dabei die Vorteile und Probleme der jeweiligen Währung dokumentieren und auf diesem Wege können wir dann die beste aller möglichen Währungen herausfinden.

    Wir leben heute in einer Welt in der alle Werte mit Geld gemessen werden. Was keinen Profit abwirft ist sozusagen nichts wert.

    Es geht dabei nur um materiellen Wohlstand, denn der kann gemessen werden.

    Der innere Wohlstand also daß sich wohlfühlen, innere Zufriedenheit und ein gutes Lebensgefühl haben zählt nicht, weil es (noch) nicht direkt mit Geld gemessen werden kann.

    Unsere Wohlstand wird in Geld gemessen, also am Bruttoinlandsprodukt (BIP) und nicht daran, ob wir uns tatsächlich wohlfühlen.

    Taxonomy upgrade extras: 

    Um den Staatsbankrott zu verhindern, wird es eine Währungsreform geben. Die wichtigsten Vorboten dieser Währungsreform sind eine fortlaufend ansteigende Inflation und eine stark zunehmende Staatsverschuldung. Wahrscheinlich wird die Währungsreform weltweit und gleichzeitig bei allen bankrotten Industriestaaten stattfinden.

    Taxonomy upgrade extras: 

     

    Marc Friedrich hat mich im Oktober letzten Jahres per Mail angefragt ob ich sein Buch "Der Crash ist die Lösung" lesen möchte. Ich sagte ja, ich lese es gern, wenn er mit mir dann ein Interview macht. Er stimmte zu.

    Taxonomy upgrade extras: 

     

    Mit dem kontrollierten Crash ist in diesem Artikel die (weltweite) Währungsreform gemeint.

    Diese weltweite Währungsreform wäre auf jeden Fall das Ereignis, daß die Umgebungsbedingungen radikal ändert und es hat deshalb auch die Kraft die Einstellung und das Verhalten der großen Masse der Menschen zu ändern.

    Während vorher noch viele Ängste und Zweifel hatten, die eigentlich richtigen Dinge zu tun, haben sich nach der Währungsreform viele dieser Ängste und Zweifel in Luft aufgelöst.

    Taxonomy upgrade extras: 

     

    Ich bin davon überzeugt, dass die Banken, Konzerne und Regierungen nicht mehr Schuld trifft, als die große Masse der Leute bei uns, die ihren materiellen Wohlstand mit aller Kraft haben wollen und ganz offensichtlich gar nicht genug davon kriegen.

    Warum das so ist, will ich nun kurz erklären.

    Im Zentrum steht das zinsbasierte Schuldgeldsystem, dass ursprünglich wie folgt gedacht war:

    Taxonomy upgrade extras: 

     

    Geschrieben von Matthias Weik und Marc Friedrich
    Herausgegeben vom Eichborn Verlag; Auflage: Aufl. 2014 (16. Mai 2014)
    ISBN-10: 3847905546
    ISBN-13: 978-3847905547


    Beim Einstieg in das Buch gewinnt man zunächst den Eindruck, als ob es die erste große Krise unseres Geldsystems ist. So ist es aber nicht. Wir in Deutschland hatten alleine im letzten Jahrhundert 2 Währungsreformen (1923 und 1948), weltweit gab es die letzten 200 Jahre ca. 400 Staatsbankrotte.

    Taxonomy upgrade extras: 

     

    Viele sehnen sich nicht nach einer Bewusstseinsänderung, sondern nach dem großen Systemcrash, nachdem sich all ihre Probleme in Luft auflösen. Mit einem Wort man kann nach einem kurzen Absturz, wieder genauso weitermachen, wie bisher.

    Weil sich also viele Leute unbewusst danach sehnen und es spannend finden, verkaufen sich Bücher und Artikel über den kommenden Systemcrash sehr gut.

    Aber kann denn das System überhaupt crashen ?

    Was würde denn da crashen ? Was ist das System ?

    Taxonomy upgrade extras: 

     

    was uns bevorsteht ...

     

     

    Inhaltsverzeichnis:

     

    Argumente die für einen dritten Weltkrieg sprechen

     

    das Argument: Die weltweite Überschuldung führt zwangsläufig zu einem großen Krieg

    Taxonomy upgrade extras: 

     

    Mit Hilfe der etwas weiter unten gezeigten Grafik, in deren Zusammenhänge man sich ohne viel Worte durch eigenes Nachdenken einarbeiten kann.

    Taxonomy upgrade extras: 

     

    So ein sicheres Gehalt gibt gerade in unsicheren Zeiten, wie wir sie derzeit erleben, ein unschätzbares Gefühl der Sicherheit oder wie es der Autor von "Black Swan" formulierte: "Die schlimmsten Drogen sind Heroin, Kohlenhydrate und ein regelmäßiges Gehalt."

    Taxonomy upgrade extras: 

     

    Eine vom Zinssystem unabhängige Wirtschaft durch einen Wertewandel im Finanz- und Wirtschaftssystem

    Es wird sehr viel über das Thema Finanzkrise geschrieben. Die meisten Autoren suchen dabei nach Menschen, die für unseren riesigen Schuldenberg letztendlich die Verantwortung tragen sollen. In diesem Artikel geht es nicht darum, Schuldfragen zu klären, sondern nach einer Möglichkeit zu suchen, wie wir die Probleme mit unserem Finanzsystem langfristig lösen könnten.

    Taxonomy upgrade extras: 

     

    Der Unterschied zwischen den beiden Belohnungssystemen ist der, daß wir beim einen mit Geld belohnt werden, beim anderen vor allem mit Sinn, Freude und spannender Herausforderung. Bei beiden Belohnungssystemen bekommen wir mehr oder weniger menschliche Anerkennung und Wertschätzung unserer Leistung.

    Ich beschreibe in diesem Artikel ein Gedankeexperiment. Es geht dabei nicht um die Frage ob das Geld, abgeschafft werden soll oder nicht, sondern es geht nur darum seine Gewohnheiten und Verhaltensweisen im Umgang mit Geld zu hinterfragen.

    Taxonomy upgrade extras: 


    oder anders gefragt:

    Wie mächtig sind die Banken, Regierungen und Konzerne, die das herrschende System unbedingt erhalten möchten, wirklich ?

    Taxonomy upgrade extras: 

     

    kurze Zusammenfassung: Weil ein großer Teil unserer Führungskräfte in Politik und Wirtschaft die folgenden Probleme nicht lösen (kann) bzw. zum größten Teil selbst die Ursache für diese Probleme sind:

    Taxonomy upgrade extras: 

     

    Ob es nun Guthabenzinsen sind oder Schuldzinsen, es wird laufend Geld erzeugt und damit die Geldmenge erhöht. Was aber ist, wenn die Wirtschaft schlecht läuft und die Guthabenzinsen, nicht aus den Einnahmen erwirtschaftet werden können. Was passiert, wenn der Schuldner seine Schuldzinsen nicht bezahlen kann? Wenn der Steuerzahler die Schulden für seine Mitmenschen übernehmen muss.

    Taxonomy upgrade extras: 

    Grundsätzlich muß einmal gesagt werden, daß es völlig undenkbar ist, daß die riesigen Schuldenberge, die wir als Gesellschaft in den letzten Jahrzehnten aufgehäuft haben, je wieder zurückgezahlt werden können. Das bedeutet diese Schulden müssen zwangsweise abgetragen werden. In der Regel passiert das durch eine Währungsreform.

    Taxonomy upgrade extras: 

    Die Punkte, die aus Sicht der großen Mehrheit gegen eine Währungsreform sprechen:

    Taxonomy upgrade extras: 

    Es werden nun einige Alternativen zur Währungsreform genannt und dann kurz darüber nachgedacht, was das für Folgen hätte. Am Ende wird ein Fazit gezogen, das die Antwort auf die Frage dieses FAQ-Artikels enthält.

    Mögliche Alternativen wären:

    Taxonomy upgrade extras: 

    pdfDownload zum Offline-Lesen und ausdrucken

    Grundsätzlich sind Staatschulden (in erträglichem Maß) ja nicht gleich ein Problem. 

    Taxonomy upgrade extras: 

     

    Was wir als die Produkte und Dienste werden immer teurer wahrnehmen ist in Wirklichkeit eine Entwertung des Geldes, weil die Geldmenge künstlich erhöht wird bzw. immer mehr auf Pump finanziert wird.

    Wie kann man sich das vorstellen ?

    Taxonomy upgrade extras: 

    Ja, die gibt es. Es sind die Analogien zwischen dem Hexenwahnsinn im 17. Jahrhundert und dem heutigen Schuldenwahnsinn.

    Der Hexenwahnsinn im 17. Jahrhundert

    Im 17. Jahrhundert wurden über hunderttausend unschuldige Menschen als Hexen bzw. Zauberer verbrannt. Wenn man darüber liest, kann man sich ein wenig vorstellen, was die Menschen damals erleiden mussten - ja, wie leidensfähig Menschen offensichtlich waren und sind.

    Taxonomy upgrade extras: 


    Zitat aus einer diesbezüglichen Diskussion:

    Beide Ursachen löst du automatisch wenn du die Kontrolle über das Geld in die Hand der Bürgerschaft legst (nicht in die Hand irgendeiner ReGierung, denn dort unterliegt sie der Kontrolle der Wirtschafts- und Bankenkartelle). Hat die Bürgerschaft die Kontrolle über das Geld sind die Tage jeder Regierung gezählt.

    Taxonomy upgrade extras: 
    Taxonomy upgrade extras: 

    Netzwerke anstatt Hierarchien (14)

    Netzwerke anstatt Hierarchien!

    Schrittweise die Hierarchien durch Netzwerke oder zumindest sehr flache Hierarchien ersetzen und zwar in möglichst vielen Organisationen und Institutionen. Anstatt den Verstand durch den Geld- und Gruppenzwang von oben herab zu lenken, geht es darum mit gemeinsamen Zielen und Visionen, die Herzen zu verbinden. Netzwerke aus engagierten, fähigen und kreativen Menschen führen die Betriebe zur Herstellung lebenswichtiger Konsumgüter, den örtlichen Supermarkt oder das örtliche Rathaus selbst.

    Das Ganze natürlich mit Hilfe des Internets, daß es jedem von uns ermöglicht relativ zeit- und ortsunabhängig an den Netzwerken teilzunehmen. In den USA und in Australien gibt es dazu schon erste Beispiele. Ein mögliches Organisationsmodell dafür könnte die Genossenschaft 2.0 sein.

    Man stelle sich vor wir befreien uns endlich von der vielen künstlichen Arbeit und hätten so die Zeit und über das Grundeinkommen auch das Geld, um an dem Supermarkt, an dem wir in der Regel einkaufen, aktiv mitzuwirken. Wir Supermarktkunden lernen die wahre Welt der Bauern und anderer Lebensmittel-Lieferanten und der Supermarktbetreiber kennen und können mit diesem wichtigen Praxiswissen - einen guten Willen vorausgesetzt - optimale Entscheidungen treffen, die im Sinne aller Beteiligten sind. Was könnte da für uns alle Gutes entstehen?

    Auf dem eben kurz beschriebenen Wege übernimmt jeder seinen Machtanteil in unseren Organisationen bzw. Institutionen. So können alle bestmöglich von den Neigungen, Fähigkeiten, Erfahrungen und Erkenntnissen jedes Einzelnen profitieren. Außerdem verteilt sich die Macht auf viele Mitarbeiter und die betreffende Organisation bzw. Institution kann sich besser im Sinne aller entwickeln.

    Wenn dagegen viele ihre Verantwortung auf andere abwälzen, dann konzentriert sich die Macht bei Wenigen (Großaktionäre, Manager, Minister, höhere Beamte, ...), die sich dann letztendlich wieder geschickt aus ihrer Verantwortung mogeln.

    Um Netzwerke zu realisieren, müssen viele Menschen aufhören, ein möglichst bequemes Leben in den Mittelpunkt ihres Lebenskonzepts zu stellen und deshalb soviel Verantwortung wie möglich auf andere abzuwälzen.

    Für die besonders kraftaufwendigen und verantwortungsvollen Dinge des Lebens ist Gott zuständig. Für die Schaffung sicherer Arbeitsplätze (Geldverdienstquellen) und die Lösung der gesellschaftlichen Probleme sind die Minister bzw. ihr Millionenheer von Beamten und die staatlich anerkannten Experten zuständig. Für gute Arbeitsbedingungen in den Organisationen und Institutionen sind die Manager und die Vorgesetzten zuständig. Für innovative, dem Allgemeinwohl dienende Technologien, sind die staatlich anerkannten Wissenschaftler und Forscher zuständig. Für die Bildung der Kinder sind die Lehrer in der Schule zuständig. Für die körperliche und geistige Gesundheit sind die Ärzte verantwortlich. Daß es bei uns in der Gesellschaft gerecht zugeht, dafür sorgen die vielen Richter, Staatsanwälte und Rechtsanwälte. Für die seelische Gesundheit, die Pfarrer und Psychiater und so weiter.

    Wo viele Menschen ihre Verantwortung an andere abgeben, entstehen dann die Hierarchien und mit diesen Hierarchien, die ungleiche Machtverteilung und die vielen Möglichkeiten um Macht zu mißbrauchen. Was da in den Hierarchien der Banken, Konzerne und Regierungen schief läuft kann man jeden Tag in den Nachrichten verfolgen.

     

    Wenn man zuschaut, wie sich die Regierungen gegenseitig an der Macht halten, beispielsweise indem sie Staatsanleihen, der nahe an der Grenze zum offiziellen Staatsbankrott stehenden Staaten, kaufen (Stichwort: China hilft Europa), dann scheinen sich diese Regierungen sehr einig, auf dem Weg zu ihrem gemeinsamen Ziel (die Weltregierung ???) zu sein.

    Taxonomy upgrade extras: 

    Diese Hauptprobleme sind:

    Die vielen Millionen Menschen, die in unserer Gesellschaft von staatlichen Almosen leben müssen und ihrem Leben keinen Sinn geben dürfen (Stichwort: Massenarbeitslosigkeit).

    Die vielen Millionen Menschen, die Monat für Monat riesige Steuer- und Sozialabgaben, wegen der vielen ungelösten Gesellschaftsprobleme, leisten müssen.

    Taxonomy upgrade extras: 

    dieser Gott auf den man im Zweifel jegliche Verantwortung abwälzen kann, muss sterben ...

    Gibt es überhaupt einen Gott ? Ist Gott gar eine Illusion ? Hat das was wir von Gott wissen wirklich Gott formuliert ? Ist Gott vielleicht ein von Menschen geschaffenes Wesen, auf das sie im Zweifel ihre Verantwortung abwälzen können ? 

    All diese Fragen kann ich zumindest nicht sachlich und nachvollziehbar beantworten und glaube deshalb nicht an diesen von unseren Vorfahren geschaffenen Gott. 

    Taxonomy upgrade extras: 

    Es heisst die Kirche ist unfehlbar und sie weiss auf alle Fragen der Menschheit eine Antwort. Tatsächlich hat die Kirche auf viele Fragen keine beweisbare Antwort und sie ist alles andere als unfehlbar.

    Einige Beispiele für Fragen auf die auch die Kirche bisher keine beweisbare Antwort kennt, sind:

    Taxonomy upgrade extras: 

    Ein praktisches Beispiel dafür wie Zahlen  und Fakten bewusst mißbraucht werden um bestimmte Ergebnisse zu erzielen, zeigt der Bahnhofsumbau "Stuttgart 21". Die Erfahrungen und Erkenntnisse aus diesem Projekt sind analog auf viele andere Staatsprojekte in ganz Deutschland übertragbar.

    Ich zitiere nun ein paar Texte aus einem diesbezüglichen Blog-Eintrag von Spiegelfechter.de:

    Taxonomy upgrade extras: 

    Der Staat bzw. die Minister und ihr Millionheer von Beamten, die ihn repräsentieren treten als Autorität auf, die uns Staatbürgen bzw. Staatsbürger ins gelobte Land führen und für unsere soziale Sicherheit sorgen. Auf diesem Weg muss die Regierung zahlreiche Entscheidungen treffen und natürlich müssen diese Entscheidungen den Regierten durch entsprechende Argumente schmackhaft gemacht werden. Dazu werden häufig Statistiken, Erhebungen und Studien verwendet.

    Taxonomy upgrade extras: 

    Im Grunde geht es im ersten Schritt darum, alle auf die gleiche Entscheidungsebene zu stellen - Netzwerke eben. Im Rahmen des Netzwerks zählt jede Idee, jede Lösung, jede Antwort oder ganz allgemein jede nützliche Info von jedem Einzelnen gleichermaßen.

    Taxonomy upgrade extras: 

    Ein Projekt hat ein bestimmtes Ziel und es ist eine bestimmte Zeit vorgegeben in der das Ziel erreicht werden muss. Ganz oberflächlich könnte man also sagen, ein Projekt scheitert, weil das Ziel nicht bzw. nicht zum gegebenen Zeitpunkt erreicht wird.

    Im Folgenden soll nun sehr viel tiefgründiger über die eingangs genannte Frage nachgedacht werden.

    Grundsätzlich gibt es zwei Möglichkeiten des Scheiterns:

    Taxonomy upgrade extras: 

    Nichts, ist für die herrschende Klasse ein größeres Problem als mündige Menschen, die sich organisieren und gemeinsam auf ihrem Recht bestehen, ihre Umgebung so zu gestalten, daß sich alle (nicht nur einzelne Personen oder Gruppen) weitestgehend wohlfühlen können. Aus diesem Grunde haben sich die, die in den Hierarchien ganz oben stehen und über einflußreiche Beziehungen verfügen, unter anderem folgende Methoden einfallen lassen, um die Volksmeinung mit Hilfe der Systemmedien gezielt in ihrem Sinne zu beeinflussen: &

    Taxonomy upgrade extras: 

    Wie das gehen könnte, zeigt das praktische Beispiel eines Supermarkts, der auf der Basis eines Netzwerks aus Kunden, Landwirten und Supermarktbetreibern funktioniert.

     

    Taxonomy upgrade extras: 

    Es heisst die Wissenschaft ist unfehlbar und sie weiss auf alle Fragen der Menschheit eine Antwort. Tatsächlich hat die Wissenschaft auf viele Fragen keine beweisbare Antwort und sie ist alles andere als unfehlbar.

    Einige Beispiele für Fragen auf die auch die Wissenschaft bisher keine beweisbare Antwort kennt, sind:

    Taxonomy upgrade extras: 

    Meine vielfältigen Gedanken und Lösungsansätze zu einer für uns sehr viel lebenswerteren Gesellschaft kennt ihr ja schon. Die ganze Website ist voll davon!

    Es gibt natürlich auch andere Menschen, die sich darüber Gedanken machen und sogar den Mut haben diese Gedanken mit anderen zu teilen.

    Einer dieser besonderen Menschen ist Claudia Tinnemeyer, die ihre Gedanken und Lösungsansätze nun in diesem Gastartikel mit uns teilt :-)

    Taxonomy upgrade extras: 

    In diesem Artikel möchte ich mich kritisch mit den Gedanken von Hans-Hans-Joachim Maaz auseinandersetzen. 

    Diese kritischen Gedanken kamen mir, beim Anhören seines Vortrags "Bekannter Psychotherapeut Maaz: Warum unsere Gesellschaft so krank ist".

    Taxonomy upgrade extras: 

     

    Wir leben in Zeiten des Wandels. Die vielen Krisen und Ereignisse, die wir gerade erleben, sind sichere Signale dafür.

    Die Staatsschuldenkrise, zahlreiche Kriege, über 60 Millionen Menschen sind auf der Flucht, ganz Europa versinkt in Schulden und dergleichen mehr.

    Die profitorientierte Wirtschaft, die wir derzeit haben, macht ihre Gewinne vor allem auf Kosten der Natur und der Menschen, die sich innerhalb des Systems nicht wirklich wehren können.

    Taxonomy upgrade extras: 

     

    ein Gastartikel von Fritz Meier - HD-Toner.de

    Bei dem Begriff des Datenschutzes handelt es sich um eine relativ junge Wortschöpfung, die erst seit der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts von gesellschaftlicher Relevanz ist. Im Wesentlichen wird unter dem Begriff der Schutz vor einer missbräuchlichen Verbreitung persönlicher Daten verstanden. So soll durch entsprechende Datenschutzgesetze gesichert werden, dass jeder Mensch selbst entscheiden kann, wer zu welchem Zeitpunkt Zugriff auf die eigenen Daten hat.

    Taxonomy upgrade extras: 

     

    Es ist schon Wahnsinn, was da gerade in der EU abläuft, beispielsweise wie die (künstlich) mit riesigen Schulden beladenen EU-Staaten jetzt ihr Volkseigentum verscherbeln sollen, um ihre Schulden zu begleichen.

    So habe ich gerade gelesen, das Portugal vor wenigen Tagen Teile seines Stromnetzes verkaufen musste, um Geld in die Staatskasse zu kriegen. Staatskonzerne aus China und dem Oman bezahlten insgesamt 592 Millionen Euro dafür. Im Dezember hatte die Regierung eine 21-prozentige Staatsbeteiligung an dem Versorger EDP ebenfalls nach China verkauft.

    Taxonomy upgrade extras: 

     

    Die Frage kann sehr einfach beantwortet werden. 

    Es ist nicht Schicksal, Gottes Zorn oder sonst irgend etwas herbeigezogenes, es liegt schlicht und einfach nur an der Sichtweise, am Denken und (Nicht)-Handeln.

    Es sind im Grunde die folgenden Denkweisen der Führer, aber auch der Geführten:

    Taxonomy upgrade extras: 

     

    Viele denken vielleicht, das hoch entwickelte und kreative Gesellschaften nicht zusammenbrechen können, das kann nur kleinen, wirtschaftlich unbedeutenden Gesellschaften passieren, die in ökologisch problematischen Gebieten leben.

    Anzeige
    Taxonomy upgrade extras: 

     

    Weil es, wie die gigantischen Staatsschuldenberge und die hohen Steuern u. Sozialabgaben beweisen, nicht funktionieren kann, daß eine kleine Elitegruppe für ihre Mitmenschen denkt und handelt.

    Taxonomy upgrade extras: 

     

    Was heißt Open-Source-Projekt?

    Open Source bedeutet übersetzt soviel wie "offene Quellen" und meint in der Praxis, dass ein Programmierer den Quellcode seines Programms öffentlich zugänglich macht. Dies ermöglicht es anderen Programmierern sich an der Gestaltung des Programms zu beteiligen, d.h. eigene Komponenten, Features oder Funktionen hinzuzufügen.

    Taxonomy upgrade extras: 

     

    Ein Grund dafür ist, daß wir als altes Germanen-Volk, sehr viele Traditionen und Bräuche haben, die natürlich mit dem alten Denken und Handeln gewachsen sind und es letztendlich erhalten. Hier sind uns junge Völker, wie etwa die USA, sehr überlegen, eben weil sie freier im Denken sind. Eingefleischte Ur-Bayern würden sagen, die sind oberflächlicher ;-)

    Taxonomy upgrade extras: 


    Zitat aus einer diesbezüglichen Diskussion:

    Es gibt einen Wirtschaftskrieg, der solange anhält bis es ein politisches Europa gibt.

    Taxonomy upgrade extras: 

     

    Die vielen Probleme, die wir als Gesellschaft haben, lassen sich auf einige wenige Kernprobleme reduzieren.

    Was sind also die Kernprobleme, mit denen wir uns tagtäglich herumschlagen müssen:

    Taxonomy upgrade extras: 

    Um Vollbeschäftigung für Industriegesellschaften zu garantieren, muss es Wirtschaftswachstum geben, dazu verschuldet sich der Staat inzwischen immer mehr. 

    Taxonomy upgrade extras: 

    Ja. Wer seine Rechnungen bezahlen und nicht von staatlichen Almosen abhängig sein will braucht Geld. Wer brav jeden Tag seine Pflicht erfüllt, kann später entsprechende Ansprüche (Pensionen, Beamtengehälter, Betriebsrenten, ...) an den Staat bzw. den Steuerzahler geltend machen. Im Grunde hängt bei uns in der Gesellschaft fast alles vom Geld ab, selbst oberflächliche Freundschaften können mit Geld gekauft werden. 

    Taxonomy upgrade extras: 

    Ich möchte diese Frage wieder einmal auf eine sehr ungewöhnliche Art und Weise beantworten, nämlich mit einem selbst erfundenen Märchen.

    Taxonomy upgrade extras: 

    das Zitat aus einer diesbezüglichen Diskussion:

    ... Sicher sollten wir als reife Menschen jede Art von Kontakt meiden, die eine Form von Abhängigkeit darstellt, alles andere wäre eine Form der Schwäche ...

    Diese Forderung ist eine Utopie. Geh mal nach Kanada um als Trapper zu leben. Dann würde dir schnell bewusst werden, was deine Forderung bedeutet. Wie soll das funktionieren, wenn wie bei uns in Deutschland, so viele Menschen auf engstem Raum zusammenleben.

    Taxonomy upgrade extras: 

    oder anders gefragt: Was ist die Karotte, die den "Esel" zum Laufen bringt ?

    Taxonomy upgrade extras: 

    Dekadent sind Gesellschaften, die sich im Niedergang befinden.

    Dekadent ist das Verhalten von Menschen, die während ihr materieller Wohlstand sichtbar abnimmt, viele Menschen in ihrer Umwelt zahlreiche Ungerechtigkeiten erfahren müssen lachen, in den Urlaub fahren und demonstrieren, daß sie das alles nichts angeht.

    Taxonomy upgrade extras: 

    Auch China und Indien haben Staatsschulden, aber das sind aufwärts strebende Völker, die nachweislich dabei sind ihren materiellen Wohlstand aufzubauen. Wir (Deutschland und im Grunde alle westlichen Industrieländer) dagegen sind abwärts strebende Völker, die ihren materiellen Wohlstand immer weiter abbauen. In diesem Fall sind die Schulden also existenzgefährdend und zwar für einen großen Teil der Bevölkerung.

    Taxonomy upgrade extras: 

    Leider können wir nicht wirklich sanft vom alten System in die neue Umgebung wechseln, da die neue Umgebung sonst nicht mit ausreichender Kraft heranwachsen und gedeihen kann. Viel zu starke Kräfte würden die Entstehung des Neuen verhindern. Mit diesen Kräften meine ich nicht nur diejenigen, die vom jetzigen System profitieren, sondern auch die, welche darunter leiden müssen. Viele von denen schämen sich, weil sie von staatlichen Almosen leben müssen und kommen sich wertlos vor.

    Taxonomy upgrade extras: 

    Ich bin der Meinung daß Katastrophen (Staatsbankrotte, wirtschaftliche Depressionen, ...) derzeit leider die einzigen Möglichkeiten sind, um die Regierungen und die träge Masse der Menschen zu großen Veränderungen (bei sich selbst) zu bewegen. Traurig aber wahr.

    Taxonomy upgrade extras: 

    a.) Weil die große Masse der Menschen darauf wartet, daß ein anderer, an ihrer Stelle, daß Problem löst. 

    Die große Masse wartet auf einen starken Mann, der die ganzen schwierigen Aufgaben an ihrer Stelle erfüllt. Ich bin davon überzeugt, daß der nächste, wirkliche wirtschaftliche Aufschwung erst wieder möglich ist, wenn sich die Menschen selbst entsprechend weiterentwickeln. Niemand, auch nicht der stärkste Mann der Welt, wird das an ihrer Stelle tun können.

    Taxonomy upgrade extras: 


    bzw.

    Worin unterscheiden sich die von der Natur und die von Menschen geschaffenen Systeme und Regeln ? 

    Taxonomy upgrade extras: 


    Zitat aus einer diesbezüglichen Diskussion:

    Es ist im Interesse der Elite dass es Sklavenhalter und Sklaven gibt. Das Instrument hierzu ist Geld, insbesondere die Kontrolle darüber.

    Ich glaube der Bedarf an Arbeitssklaven ist nicht sehr hoch. Die modernen Arbeitssklaven sind unsere computergesteuerten Maschinen. Aber was sollen die Menschen, die zuvor die betreffenden Arbeiten gemacht haben jetzt mit ihrer freien Zeit bzw. ihrer neuen Freiheit anfangen ?

    Taxonomy upgrade extras: 

    Beispielsweise ...

    Die vielen Millionen Menschen, die in unserer Gesellschaft von staatlichen Almosen leben müssen und ihrem Leben keinen Sinn geben dürfen.

    Die vielen Millionen Menschen, die Monat für Monat riesige Steuer- und Sozialabgaben, wegen der vielen ungelösten Gesellschaftsprobleme, leisten müssen.

    Taxonomy upgrade extras: 

    die Entscheidungsplattform (5)

    Gegen die vielen Mängel, der repräsentativen Demokratie, gibt es nur eine langfristige Lösung - eine echte Volkherrschaft im Rahmen einer direkten Demokratie. Als technische Grundlage hierfür soll diese Entscheidungsplattform dienen.

    Jeder Entscheidungsteilnehmer wird also nach seinen Beiträgen bewertet. Mit Beiträgen sind übrigens Forenbeiträge, Chat-Protokolle, Weblog-Einträge, Gesprächsprotokolle (Telefon mit Protokollfunktion, Handy oder MP3-Player mit Aufnahmefunktion,...), vor allem aber auch themenrelevante Konzepte, Lehrgänge, Bücher und Artikel gemeint. Diese zur Entscheidung relevanten Beiträge werden dann von allen Entscheidungsteilnehmern demokratisch bewertet.

    weiterlesen ...

    Taxonomy upgrade extras: 

    Kurzfristige Entscheidungen, das sind im Grunde die Entscheidungen für die Realisierung von Ideen, die das grosse Ganze in kleinen Schritten verbessern (Bauprojekte vor Ort, kleine Verbesserungen an den politischen Prozessen und Abläufen vor Ort, ...).

    Taxonomy upgrade extras: 

    Langfristige Entscheidungen reichen über mehrere Generationen. Praktische Beispiele sind: Änderungen an den grundlegenden Systemen und Regeln unserer Gesellschaft, die Einführung einer direkten Demokratie, die Formulierung langfristiger, gemeinsamer Ziele.

    Taxonomy upgrade extras: 

    der Informationsagent (5)

    Dieser Agent ist ein Alternative zu den großen Suchmaschinen und ist durch seine technische Konstruktion nicht monopolisierbar und ermöglicht den Wettbewerb bzw. die optimalen Vergleichsmöglichkeiten zwischen unterschiedlichen Diensteanbietern.

    Mit Hilfe der gemeinsamen Internetquellensammlung (Linksammlung) können Sie schnell und gezielt auf eine qualitativ hochwertige Vorauswahl an Diensten, Informationen, Methoden und Werkzeuge zugreifen und nach themen- und fachunabhängigen Informationen/Quellen suchen. 

    Taxonomy upgrade extras: 

    Mit Hilfe der individuellen Internetquellensammlung (Linksammlung), können Sie schnell und gezielt auf die von Ihnen selbst ausgewählten Internetquellen bzw. Dienste, Informationen, Methoden und Werkzeuge zugreifen und nach Informationen/Quellen für Ihre (berufliche) Aufgabe/Ihr Thema (Hobby) suchen. 

    Taxonomy upgrade extras: 

    Diese Suchmaschinen liefern zwar zu allen erdenklichen Themen/Aufgaben Informationen, aber häufig nicht in der erforderlichen Qualität und auch mehr oder weniger versteckt unter den vielen gefundenen Treffern.

    Taxonomy upgrade extras: 

    Ein globales und konkurrenzloses Suchsystem könnte als weltweite Zensurmaschine und damit zur gezielten Manipulation mißbraucht werden. 

    Hinweis
    Dieser FAQ-Eintrag stammt übrigens aus meinem Buch "Netzwerkkompetenz - warum? ". 

    Taxonomy upgrade extras: 

    Besonders lesenswerte Fragen bzw. Antworten:

    Was du jetzt tun kannst ...

    oder

    Werde Lebensunternehmer oder helfe anderen dabei, es zu werden!

     Herz fuehrt Verstand, dann kann nichts schiefgehen

    Sie möchten weitestgehend frei über Ihre Lebenszeit verfügen und Ihre Fähigkeiten, Ihre Neigungen, Ihre Kreativität (Phantasie) und Ihre Gefühle bestmöglich ausleben?

    Sie möchten Ihre eigenen Ideen realisieren, vielleicht sogar von zuhause aus arbeiten und sich ein Einkommen erwirtschaften, das Ihren Lebensunterhalt sichert. 

    Sie möchten langfristig gut und deshalb im Einklang mit der Natur leben?

    Neben einer vereinfachten Lebensweise spielt dabei auch die moderne Technik eine wichtige Rolle.
    Wir finden heraus, wie Sie einfacher leben und die aktuellen technischen Möglichkeiten optimal nutzen können.

    Beispielsweise bietet sich zur Fortbewegung in den Städten das Car2go- oder Car-Sharing-Konzept an oder wie wäre es in Zukunft mit einer AllinOne-Solaranlage zur weitestgehend autarken Stromversorgung oder verbrennen Sie Biomasse (z. B. Kuhmist) und erzeugen Sie so Ihren eigenen Strom.

    Sie möchten sich mit Ihrer eigenen Stimme an den gesellschaftlichen Entscheidungen, die Sie interessieren, beteiligen ?

    Möglicherweise wünschen Sie sich insgeheim schon lange, so zu leben und entsprechende Erfahrungen und Erkenntnisse zu sammeln.

    Ja, wie wäre es, wenn Sie Ihre Begeisterung für diese ganzheitliche Lebensweise sogar zu Ihrem Beruf machen und sie auf diesem Wege, Ihr Wissen mit anderen teilen und anderen Menschen helfen können, erfüllter zu leben.

    Verwirklichen Sie doch Ihren Traum! Werden Sie ein ganzheitlich denkender Lebensunternehmer oder falls Sie das schon sind, geben Sie Ihr Wissen weiter und geben Sie so Ihrer Zukunft ganz neue Perspektiven! 

    Verdienen Sie mit Ihrer selbst gewählten Aufgabe Ihren Lebensunterhalt.

    Sie können als Lebensunternehmer-Coach Ihr Wissen weitergeben oder aber auch als Coachee, die ganzheitliche Denkweise der Lebensunternehmer kennen lernen.

    Natürlich können Sie auch nur einzelne Schwerpunkte aus dem Lebensunternehmer-Konzept trainieren bzw. coachen, etwa den Workshop wo es darum geht für Berufsanfänger und Berufswechsler den optimalen Beruf bzw. die Lebensaufgabe zu finden.

    Für die Teilnahme sind keine besonderen Schulabschlüsse oder Zertifikate erforderlich! 

    Wichtig ist, daß Sie von Ihrem Thema begeistert sind und gerne lernen bzw. später als Lebensunternehmer-Coach Ihre Erfahrungen und Erkenntnisse leidenschaftlich gerne an andere weitergeben.

    Ja ich möchte:

     

    Erfahre mehr über das Lebenskonzept der Lebensunternehmer und die optimale Lebensumgebung dafür!

    Im eBook-Shop gibt es dazu:

    eBooks zu dem Lebenskonzept der Lebensunternehmer 

    eBooks über eine sich selbst organisierende Gesellschaft, die auf der Eigenverantwortung jedes Einzelnen aufbaut (die optimale Lebensumgebung für Lebensunternehmer)

    eBooks über Insel-Solaranlagen und Windräder und Solarkollektoren, die man umweltfreundlich und Ressourcensparend aus Schrott, Altmetall und Abfällen bauen kann

    im eBook-Shop stöbern … 

    Lebensunternehmer-ebook-Shop

     

    bestimmte Inhalte gezielt finden

     

    Mit der Suchmaschine können alle Inhalte zum Lebensunternehmer-Training und zur artgerechten Umgebung für Lebensunternehmer gezielt nach bestimmten Stichwörtern durchsucht und so die jeweils  relevanten Inhalte gefunden werden.

    Besonders wichtige Stichwörter:
    naturverbundenheit, traumberuf finden, selbstentfaltung, autodidaktisch lernen, urteilsvermögen, entscheiden, beteiligen, Verantwortung, demokratie, netzwerke, grundeinkommen

    Geben Sie doch testweise die Stichwörter, die Sie besonders interessieren, in die Suchmaschine ein und schauen Sie sich die gefundenen Trefferanzeigen an!

     

    Loading

     

    Logo

    Die Inhalte dieser Website richten sich an alle, die nach einer echten Alternative zu unserem jetzigen System suchen.

    Dazu gibt es: Workshops und Coachings | ein grobes Lebenskonzept | die ganzheitliche Lösung für eine sich selbst organisierende Gesellschaft, die auf der Eigenverantwortung jedes Einzelnen aufbaut | eBooks | eine FAQ zur Klärung vieler Detailfragen zum Thema "das Leben unternehmen" | der Lebensunternehmer-Blog | den Bauplan für eine neue Gesellschaft | die Projektidee zu einer Internet-Entscheidungsplattform | News | das Grundkonzept für ein neues Bildungssystem | Vorschläge wie Sie sich an diesem Webprojekt aktiv beteiligen können und vieles mehr

    Weitere Inhalte von mir:

    Workshops, Lernvideos, eBooks und Coachingdienste zu den Themen:

    >> mach was du liebst (Selbstentfaltung)

    >> optimal wachsen und gedeihen

    >> das Internet sinnvoll und hilfreich nutzen

    *** Internetdienste kompetent nutzen *** wichtige IT-Sicherheitsfragen *** Informationswerkzeuge ***  Kommunikationswerkzeuge ***  Kooperationswerkzeuge